Was ist ein Bohrfutter?

Ein Bohrfutter ist eine Spannvorrichtung, die an der Spindel einer Bohrmaschine, eines Akkubohrschraubers, eines Kompaktschraubers, einer CNC Werkzeugmaschine oder eines Bohrhammers befestigt ist und dabei die Aufgabe hat, die Einsatzwerkzeuge wie Bohrer, Bits und andere Einsatzwerkzeuge aufzunehmen.

 

Bohrfutter: schwarzer Schnellspann-Bohrfutter für Maschinen mit Aufnahme, Spannweite, Tolerantangaben

Bohrfutter: Schnellspann-Bohrfutter für Maschinen

 

 

Funktionsweise des Bohrfutters

In ein Bohrfutter wird das zu fixierende Einsatzwerkzeug (Bohrer, Bit und usw.) zwischen

drei Spannbacken festgeklemmt. Das hat den Vorteil, dass die fixierten Einsatzwerkzeuge sich gut zentrieren lassen. Im Inneren des Futters befindet sich ein Gewinde, das beim Spannen die Spannbacken in einen Kegel schiebt und dadurch das Werkzeug spannt.

 

Zahnkranz-Bohrfutter vs. Schnellspann-Bohrfutter

 

Zahnkranz-Bohrfutter

Das Zahnkranz-Bohrfutter ist das klassische Bohrfutter, in dem der Bohrer mit einem Bohrfutterschlüssel festgespannt wird. Das Zahnkranz-Bohrfutter besitzt seinen Namen aufgrund der charakteristischen Kerben, die um das Bohrfutter verlaufen. Direkt am Bohrfutter angebracht ist ein Schlüssel, der zum Öffnen und Schließen der Backen dient. Das Zahnrad des Schlüssels greift in das Zahnrad des Bohrfutters.

Nachteilig am Zahnkranzbohrfutter ist, dass immer der Spannschlüssel parat sein muss. Bei Verlust kann es mitunter schwer sein einen passenden Ersatz zu finden, da die Hersteller unterschiedliche und nicht kompatible Zahnräder benutzen. Zudem dauert das Öffnen und Schließen der Spannbacken länger.

In unserem Bild sehen Sie das Zahnkranz-Bohrfutter mit passenden Bohrfutterschlüssel bzw. Spannschlüssels.

Bohrfutter: Zahnkranz-Bohrfutter (Hülsenausführung Metall) mit Bohrfutterschlüssel bzw. Spannschlüssels

Zahnkranz-Bohrfutter (Hülsenausführung Metall)

 

Schnellspann-Bohrfutter

Das Spannen der Einsatzwerkzeuge wird beim Schnellspann-Bohrfutter ohne Werkzeug ausgeführt. Bei zunehmenden Schneidkräften spannt das Futter selbsttätig nach. Auch nach intensiver Bohrbeanspruchung lässt sich das Futter leicht öffnen. Die hohe Rundlaufgenauigkeit macht den Einsatz auch in CNC Werkzeugmaschinen möglich. Beim Schnellspann-Bohrfutter wird per Hand gespannt. Moderne Technik ermöglicht es, dass trotz geringerer Kraft der Hand, das Einsatzwerkzeug trotzdem fest gespannt wird. Der Vorteil an Schnellspannbohrfuttern liegt im schnellen Wechsel der Bohrer. Das ist nur möglich, da das Einspannen per Hand ohne Spannschlüssel erfolgt.

  • Einhülsig: Das einhülsige Bohrfutter ist das gängigste bei Bohrern. Die Spannbacken lassen sich ganz bequem mit einer Hand aufdrehen.
  • Zweihülsig: Das zweihülsige Bohrfutter lässt sich per Hand öffnen. Allerdings werden zwei Hände benötigt. Es besitzt 2 Ringe. Mit dem einen Ring öffnen und schließen sich die Spannbacken. Mit dem anderen Ring löst bzw. spannt man das Bohrfutter ein.

 

Schnellspann Bohrfutter (Hülsenführung Metall)

Schnellspann Bohrfutter (Hülsenführung Metall)

Schnellspann Bohrfutter (Hülsenführung Kunststoff)

Schnellspann Bohrfutter (Hülsenführung Kunststoff)

Schnellspann-Bohrfutter für Maschinen

Schnellspann-Bohrfutter für Maschinen

 

Sie finden das Schnellspann-Bohrfutter auch bei uns im Onlineshop:

Zum Schnellspann-Bohrfutter

 

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren:

Gewindeschneidfutter

 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Haben Sie Fragen oder Feedback? Schreiben Sie uns.

Vernetzen Sie sich mit uns auf:

facebook.com/gsr.gustavstursberg/

https://www.instagram.com/gsr_gustav_stursberg/

https://www.youtube.com/user/GustavStursberg

xing.com/companies/gsrgustavstursberggmbh

 

 

 

Menü