Herstellung von Innengewinde

Gewindebohrer Nahaufnahme: Gewindeform, Gewindeschneiden und GewindeanschnittHerstellung von Innengewinden

Das Kernloch wird mit einem Kernlochspiralbohrer vorgebohrt. Wählen Sie den Bohrerdurchmesser laut Tabelle. Wichtig: Das Kernloch muss bei Sacklöchern um die Anschnittlänge tiefer als das gewünschte Gewinde vorgebohrt werden. Wir empfehlen Ihnen, das  Kernloch auf den Gewindedurchmesser abzusenken. Befestigen Sie den Gewindebohrer in dem verstellbaren Windeisen oder bei den kleineren Abmessungen im Werkzeughalter. Achten Sie darauf, dass das Schraubgewinde des Arms des verstellbaren Windeisens fest angezogen ist   Setzen Sie den Gewindebohrer senkrecht zur  Bohrung an.  Unter leichtem Druck wird der Gewindebohrer mit Hilfe des Windeisens im Uhrzeigersinn in die Bohrung gedreht. Nach einer halben Umdrehung ist der Span jeweils durch Zurückdrehen zu brechen.

2 Responses to “Herstellung von Innengewinde”

  1. Peter sagt:

    Diese Seite hat dieser schule sehr weiter gehollfen dankleschön

Schreibe einen Kommentar