GewindeAUFschneider – Wissenswertes rund um Gewindeschneidwerkzeuge

Schnittgeschwindigkeit

17. Oktober 2017

Die richtige Schnittgeschwindigkeit ist wichtig, um gute Arbeitsergebnisse zu erzielen und den Verschleiß des Werkzeugs zu minimieren. Am besten macht man sich die Schnittgeschwindigkeit klar, indem man einen großen Kreis auf ein Blatt Papier zeichnet. Jetzt fahren Sie mit Ihrem Zeigefinger entlang der Linie des Kreises. Sie legen nun einen bestimmten Weg zurück in einem bestimmten Zeitraum. Das ist die Schnittgeschwindigkeit. Sie wird bestimmt durch den Durchmesser des Bohrers und durch die Drehzahl der Bohrmaschine. Bestimmte Materialien verlangen bestimmte Schnittgeschwindigkeiten. Von den Herstellern der Werkzeuge werden die Schnittdaten festgelegt, Dafür gibt es Tabellen. Die wollen wir uns jetzt einmal anschauen:

Umdrehungszahl der Werkzeugspindel U/min bei vorgegebener Schnittgeschwindigkeit

Die Schnittgeschwindigkeit wird angegeben in Meter pro Minute (m/min). Sie hängt ab von dem Werkstoff (z.B. Baustahl) der bearbeitet wird, dem Material des spanenden Werkzeugs (HSS oder HM) und der Art des Prozesses (Bohren/Reiben/Gewindeschneiden).

Die Hersteller der Werkzeuge machen Vorgaben hinsichtlich der Schnittgeschwindigkeit für unterschiedliche Materialien. Grob kann man die Materialen aufteilen in Stahl, Edelstahl (VA), Guss

und NICHT Eisen Metalle. Wichtig: Achten Sie auch darauf, ob die Werkstoffe möglicherweise schon gehärtet sind.

In der Regel kennt man den Werkstoff und auch die Größe des Bohrers. Jetzt muss man herausfinden, welche Drehzahl an der Bohrmaschine eingestellt werden muss. Die Mathematiker unter Ihnen können das mit einer Formel berechnen . Die Formel für die Schnittgeschwindigkeit (m/min) ist:

3,14 mal Durchmesser( mm) mal Drehzahl ( 1/min) x 1m/1000mm)

Jetzt kommen die Mathematiker zum Zug. Sie lösen die Formel nach dem Wert für die Drehzahl auf, denn die interessiert uns:

Drehzahl = Schnittgeschwindigkeit x 1000 geteilt durch Durchmesser x 3,14

Jetzt könnten wir die Schnittgeschwindigkeit und den Durchmesser des Bohrers einsetzen und hätten als Ergebnis die Drehzahl. Beispiel: wir bohren in unlegiertem Werkzeugstahl ein 8 mm Loch. Schnittgeschwindigkeit ist 25 m/ min. (25 m/min) x1000 geteilt durch 8 x 3,14 = 995 u/min.

Keine Sorge: Sie müssen nicht jedes Mal rechnen. Es gibt Tabellen zum Nachschlagen. Dann können Sie sich diesen Rechenvorgang sparen und die Werte, die Sie benötigen, dort direkt ablesen. Wenn Sie das Grundprinzip verstanden haben, dann finden Sie sich in den folgenden Tabellen wunderbar zurecht.

Hier geht es zum lostenlosen GSR Bohrer-Hand

Noch keine Bewertungen.

Bitte bewerten

4 Haltewerkzeuge für Ihren Gewindebohrer

10. Oktober 2017

Gewindeschneiden mit Akkuschraubern

4 Haltewerkzeuge für Ihren Gewindebohrer, die Sie kennen sollten.

Beim Innengewindeschneiden sollten Sie neben dem Gewindebohrer und dem Werkstück, auch Schneidpaste und insbesondere einen Werkzeughalter bereit halten. Anderweitig könnte sich das Gewindeschneiden sehr schwierig, wenn nicht sogar unmöglich gestalten. In diesem Beitrag lesen Sie, was ein Gewinde-Werkzeughalter ist und welche 4  Arten es gibt.

Was sind Gewinde-Werkzeughalter für Gewindebohrer?

Wenn Sie ein Gewinde schneiden wollen, benötigen Sie neben dem Gewindebohrer zudem, als unterstützendes Werkzeug, einen Werkzeughalter. In den Werkzeughalter können Sie den Gewindebohrer  einspannen und mit ausreichendem Drehmoment  das Gewinde schneiden. Üblicherweise wird der Vierkantschaft des Gewindebohrers in das Haltewerkzeug eingespannt. Wir stellen Ihnen im folgenden 4 Haltewerkzeuge für Gewindebohrer vor:

1. Verstellbares Windeisen

Das verstellbare Windeisen ist eines der ältesten und bekanntesten Werkzeughalter für Gewindebohrer.
Das verstellbare Windeisen besteht aus einem Gehäuse aus Zinkdruckguss oder Stahl, in dem zwei gehärtete Spannbacken eingelassen sind. Seitlich sind im Gehäuse zwei Knebel eingeschraubt. Mit einem der beiden Knebel lässt sich, durch auf- und zudrehen, der Gewindebohrer einspannen.

Verstellbare Windeisen: Pulverbeschichtung und Stahl - Haltewerkzeuge zum Gewindeschneiden

2. Werkzeughalter mit Ratsche / Knarre

Der Werkzeughalter mit umschaltetbarer Ratsche / Knarre und T-Griff für Gewindebohrer hat eine Vierkantaufnahme. Der Werkzeugkörper ist verchromt. Die umschaltbare Ratsche / Knarre sorgt für einen Rechts- und Linksgang. Der Griff lässt sich nach Bedarf verschieben. Dadurch gelangt man mit dem Werkzeughalter auch in Winkel oder enge Stellen.

3. Werkzeughalter mit Ratsche UND Zentrierauge

Der Werkzeughalter mit Ratsche UND Zentrierauge ist eine Weiterentwicklung des herkömmlichen Werkzeughalters mit Ratsche. Entwickelt wurde dieser Werkzeughalter der besonderen Art in der GSR Gustav Stursberg Ideenschmiede.
Zum genauen Ausrichten und sauberen Schneiden, hat er ein eingelassenes grünes Zentrierauge im Werkzeughalterkopf. Das Zentrierauge wird auch Dosenlibelle genannt.

Haltewerkzeuge zum Gewindeschneiden mit Zentrierauge und Dosenlibelle

4. Gewindeschneid-Adapter

Der Gewindeschneid-Adapter ist das etwas andere Haltewerkzeug. Anders als seine 3 Verwandten, ist der Gewindeschneid-Adapter nicht für den manuellen sondern für einen Akkuschrauber konzipiert. Der Gewindeschneid-Adapter hat eine Vierkantaufnahme für den Gewindebohrer auf der einen Seite und auf der anderen Seite einen Sechskantschaft. Dieser lässt sich in handelsübliche Akkuschrauber einstecken.

Adapter mit einer Vierkantaufnahme und einen Sechskantschaft - Gewindeschneiden mit Akkuschraubern- Haltewerkzeuge

Noch keine Bewertungen.

Bitte bewerten

#2 Praktisches Beispiel: 3 Schritte zur Gewindebestimmung (M12 Metrisch)

26. September 2017

Auch letzte Woche erreichte uns eine Kundenanfrage mit der Bitte das Gewinde zu bestimmen. Dieses Gewinde hat uns selbst vor einer kleinen Herausforderung gestellt. Da es vielen von Ihnen ähnlich bei der Gewindebestimmung geht, wollen wir unsere Erfahrungen gerne teilen. Los geht es mit der Gewindebestimmung in 3 Schritten (M12 Metrisch)!

Anleitung: Selbst das Gewindebestimmen mit Gewindelehre und Gewindeschablone

Im ersten Teil dieser Beitragsreihe:

#1 Praktisches Beispiel: 3 Schritte zur Gewindebestimmung (1/4″ Zoll) haben wir bereits zusammengetragen, was Sie zur Gewindebestimmung benötigen. Es folgt nochmal eine kleine Zusammenfassung:

Sie benötigen zwei Werte um ein Gewinde zu bestimmen:

  • Durchmesser des Gewindes (Dieser wird mit einem Messschieber ermittelt)
  • Steigung des Gewindes (Diese wird mit einer Gewindeschablone ermittelt)

Sie benötigen folgende Werkzeuge bzw. Hilfsmittel zur Gewindebestimmung:

 

  1. Werkstück, an dem Sie das Gewinde bestimmen möchten.
  2. Messschieber, ob analog oder digital ist egal.
  3. Gewindeschablone, am besten metrisch sowie zöllig.
  4. Gewindevergleichstabelle bzw. Umrechnungstabelle oder technische Gewindetabelle (kostenloser Download).

 

Wie bestimme ich ein Gewinde: Werkstück, Gewindelehre und Gewindeschablone

Und schon kann es losgehen mit der Do-it-yourself Gewindebestimmung in 3 Schritten!

1. Schritt: Den Gewindedurchmesser bestimmen

Wie im ersten Teil unsere Beitragsreihe beschrieben, messen Sie mit Hilfe des Messschiebers den Durchmesser des Gewindes. Setzen Sie den Messschieber wie im untere Bild gezeigt an das Gewinde an. Führen Sie die Messung einmal am oberen Teil und einmal am unteren Teil des Werkstücks durch.
Wie bestimme ich ein Gewinde: Mit dem Messschieber den Gewindedurchmesser abmessenWie bestimme ich ein Gewinde: Mit dem Messschieber den Gewindedurchmesser abmessen
 

Wenn der Durchmesser an beiden Stellen gleich ist, handelt es sich um ein paralleles Gewinde. Liegen hingegen größere Abweichungen vor, handelt es sich um ein kegeliges Gewinde. Diese werden meistens bei Rohrgewinden benutzt.

In diesem Fall haben wir einen Gewindedurchmesser zwischen 11,5 mm und 11,6 mm. Bei dieser minimalen Abweichung handelt es sich dennoch um ein paralleles Gewinde und nicht um ein kegeliges Gewinde. Diese kleinen Abweichungen können durch Abnutzung oder Verschmutzungen entstehen. Wir können also ein kegeliges (= konisches) Gewinde ausschließen.

 

2. Schritt: Die Gewindesteigung bestimmen

Bitte benutzen Sie zur Bestimmung der Gewindesteigung eine Kombi-Gewindeschablone, sprich eine Gewindeschablone mit metrischer sowie zölliger Schablone. In diesem Bespiel war nämlich genau das, das ausschlaggebende Kriterium für die richtige Gewindebestimmung.
Wie bestimme ich ein Gewinde: Mit der Gewindeschablone die Steigung bestimmen
 

Exkurs:

Denn beim Ausprobieren der Schablonen hat die zöllige Schablone (Flankenwinkel: 55 Grad) mit 20 Gängen gepasst. Aber die Relation zum Durchmesser war in keiner technischen Tabelle verzeichnet. Das machte uns stutzig und ließ uns die Messreihe wiederholen. Und tatsächlich, es lag ein Messfehler vor.

Die richtige Gewindeschablone, die viel genauer passt ist die Metrische 1,25 mm (Flankenwinkel: 60 Grad).

Wie bestimme ich ein Gewinde: Nahaufnahme der falschen Gewindeschablone am WerkstückWie bestimme ich ein Gewinde: Nahaufnahme der richtigen Gewindeschablone am Werkstück

Hier noch ein Video zur Anwendung der Gewindeschablone:

3. Schritt: Werte in der Gewindetabelle nachschlagen

Im dritten und letzten Schritt tragen wir alle Werte nochmal zusammen und bestimmen unser Gewinde.

Folgende Messwerte liegen vor:

  • Gewindedurchmesser: 11,5 mm – 11,6 mm
  • Gewindesteigung: 1,25 mm

Gewindebestimmung Metrisch: passende Gewindebohrer M12 x 1,25 bestimmt
 

Im ersten Artikel dieser Beitragsreihe, haben wir an dieser Stelle auf die Gewindevergleichstabelle verwiesen. Diese müssen wir in diesem Falle nicht zu Rate ziehen, da es sich um kein zölliges Gewinde handelt. Stattdessen werfen wir einen Blick in eine technischen Gewindetabelle.

 

Das Ergebnis der Gewindebestimmung:

  • MF 12 x 1,25

Es handelt sich um ein metrisches ISO-Feingewinde mit dem Nennmaß 12 und der Steigung 1,25 mm.

Das Ergenbis mag zunächst verwirrend sein, allerdings existieren Toleranzklassen mit Mindest- und Höchstmaßen. Diese Maße werden in einigen Tabellen bis auf die dritte Nachkommastelle angegeben und stehen in Abhängigkeit zur  den Toleranzklassen.

 Gewindebestimmung Metrisch Fein M12 x 1,25: Alle nötigen Gewindewerkzeuge auf einem Blick
 

Anschließend überprüfen wir unsere Messwerte, indem wir ein Handgewindebohrer-Satz sowie Schneideisen MF 12 x 1,25 auf das Werkstück aufschrauben. Übrigens: Die Handgewindebohrer-Sätze bei metrischen Feingewinde bestehen nur aus Vorschneider und Fertigschneider.
Gewindebestimmung Metrisch Fein M12 x 1,25: Überprüfung mit Schneideisen M12 x 1,25Gewindebestimmung Metrisch Fein M12 x 1,25: Überprüfung mit Handgewindebohrer Satz M12 x 1,25
Gewindebestimmung Metrisch Fein M12 x 1,25: Nahaufnahme der Gewindebohrerspitze bei der Überprüfung

Zusätzliche Info zum ISO-Feingewinde

Das ISO-Feingewinde ist ein metrisches Gewinde mit einer geringeren Steigung als das ISO-Regelgewinde. Der Flankendurchmesser liegt beim metrischen Feingewinde bei 60 Grad. Genauso wie beim Regelgewinde. Die gängigste Abkürzung lautet M oder MF. Meistens ist das Feingewinde nur an der Steigung zu erkennen.

Durch die kleinere Steigung hat das Feingewinde eine höhere Belastbarkeit. Metrisches Feingewinde wird insbesondere in der Automobilindustrie verbaut, in der hohe Anforderungen an die Belastbarkeit eines Gewindes gestellt werden. Darüber hinaus hat sich das Feingewinde als Norm auch bei den E-Zigarettengewinden durchgesetzt.  
Erfolgreiche Gewindebestimmung Metrisch Fein: Schritt-für-Schritt mit der Anleitung
 

Wir hoffen, Ihnen hat unser 2. Beitrag zur Gewindebestimmung in 3 Schritten gefallen. Haben Sie Fragen, Anregungen oder Feedback? Hinterlassen Sie uns einen Kommentar. Oder schreiben Sie unseren WhatsApp-Support an.

Gewindebestimmung Metrisch Fein M12 x 1,25: Überprüfung mit Handgewindebohrer Satz M12 x 1,25

Gewindebestimmung M12 x 1,25: Überprüfung der Gewindebestimmung mit einem Handgewindebohrer M12 x 1,25 und der Werkstückmutter

 

 

5/5 (2)

Bitte bewerten

Gewindebohrer abgebrochen- was kann man machen ?

19. September 2017

Da abgebrochene Gewindebohrer  meist nur mit sehr großen Kosten und Zeitaufwand entfernt werden können und man vermeiden will, dass das Werkstück  durch die Entfernung des Gewindebohrers beschädigt wird, sollte man versuchen, den abgebrochenen Teil wieder herauszudrehen,

dafür gibt es ein Werkzeug: die Gewindekrone.

Sie wird wie folgt benutzt:

zum Entfernen des abgebrochenen Gewindebohrers führt man die Gewindekrone in die Nuten des Bruchstückes ein. Lässt sich die Gewindekrone nicht einführen, hilft man mit leichten Hammerschlägen nach. Dann wird die Gewindekorne mithilfe eines Windeisen hin- und herbewegt, sodass sich das Bruchstück des Gewindebohrers im Werkstück löst.

Wichtig: kleine Bruchstücke müssen vorher unbedingt entfernt werden, da diese ein Herausdrehen des Gewindebohrers erschweren oder gegebenenfalls die Gewindekrone beschädigen können.

Um den Gewindebohrer hinaus zu drehen, muss entgegen der Gewinderichtung gedreht werden. Bei kleineren Größen ist es ratsam mit Gefühl zu verfahren.

2.5/5 (2)

Bitte bewerten

Gewindearten am Fahrrad: Fahrrad-, Ventil- und Regelgewinde

12. September 2017

Gewindearten am Fahrrad: Fahrradgewinde, Ventilgewinde und Regelgewinde

Am Fahrrad wimmelt es nur so von Gewinden. Speichen, Achsen, Tretlager, Ventile sind nur einige Komponenten am Fahrrad, in denen Gewinde verbaut sind. In diesem Blogbeitrag lesen Sie über die gängigsten Fahrrad-Gewindearten und Ihre Anwendungsbereiche.

Fahrrad mit vielen Gewindearten

Historische Entwicklung und Herkunft der Fahrrad-Gewinde

Im Laufe der Entwicklung des Fahrrades sind einige Normierungen für diese Komponenten entstanden. Da Fahrräder in aller Welt hergestellt werden, ist die Zuordnung eines Gewindes nicht nur von der jeweiligen Komponente abhängig, sondern insbesondere von der Herkunft des Fahrrades. So z.B. werden bei italienischen Fahrradherstellern, auch italienische Normgewinde verbaut. Diese sind zwar relativ identisch mit gängigen Komponentenherstellern, haben allerdings einen Flankenwinkel von 55°. Bei DIN Gewinden hingegen wird ein Flankenwinkel von 60° eingesetzt.

So kann bei falschverwendetem Flankenwinkel im Schneideinsatz das Gewinde zerstört werden. Es ist daher ratsam, die Gewindebestimmung vor dem Schneiden/Nachschneiden eines Gewindes richtig zu bestimmen.

Mehr zum italienischen, französischen und englischen Fahrradgewinde finden Sie in diesem Beitrag:

 

Die gängigsten Normen der Fahrrad-Gewindearten sind:

  1. Fahrradgewinde (Fg) nach DIN 79012
  2. Ventilgewinde (VG) nach DIN 7756
  3. Das metrische Gewinde nach DIN 13

1. Das Fahrradgewinde (FG) DIN 79012

Das Fahrrad-Gewinde ist ein relativ feines Gewinde, welches jedoch in seiner Definition nicht als Feingewinde bezeichnet wird. Die Gangzahl pro Zoll liegt beim Fahrrad-Gewinde zwischen dem genormten Grob- und Feingewinden nach DIN 13.

Durch die britisch-amerikanische Herkunft dieses Standards sind die Bemaßungen der jeweiligen Gewindegrößen auch nicht sauber in mm angegeben. Die Bezeichnung FG 2 beispielsweise sagt aus, dass es sich bei dieser Größe um den Nenndurchmesser 2 mm handelt. Faktisch bedeutet aber FG 2, dass es sich um einen Nenndurchmesser von 2,096 mm handelt.

Bei der Angabe der Steigung für das Gewindemaß FG 2 wird die Herkunft dieser Norm noch deutlicher:

FG 2-56(56 Gänge /2,54 cm)

Denn im Gegensatz zu metrischen Gewinden wird die Steigung hier in teeth per inch (Gänge pro Zoll) angegeben.

Die gängigsten FG Gewinde sind:

  • FG 2-56 (für Fahrradspeichen)
  • FG 2,3-56 (für Fahrradspeichen)
  • FG 2,6-56 (für Fahrradspeichen)
  • FG 6,35-26
  • FG 7,9-26 (Achsengewinde)
  • FG 9,5-26 (Achsengewinde)
  • FG 14,3-20 (für Pedalgewinde)
  • FG 25,4-24 (für Pedalgewinde)
  • FG 32,8-24
Nenndurchmesser, Außendurchmesser, Kernlochdurchmesser, Gänge pro Zoll und Steigung des Fahrradgewindes (Fg) nach DIN 79012

Technische Tabelle: Fahrradgewindes (Fg) nach DIN 79012

  2. Das Ventilgewinde: VG DIN 7756

Für das Fahrrad gibt es – grob unterschieden folgende gängigen Ventilgewinde. Im folgendem stellen wir Ihnen das Dunlopventil, Sclaverandventil und Schraderventil vor.

Das Dunlopventil:

Der Erfinder war John Boyd Dunlop, gleichzeitig auch Namengeber der bekannten Reifenmarke. Das Dunlop Ventil ist das verbreitetste Ventil in Deutschland, Österreich und in den Niederlanden. Seinen Einsatz findet es vorwiegend bei Touren und Cityrädern.

Dieses gibt es in zwei Ausführungen:

Zum einen die ältere Variante mit Gummischlauch zum Einpumpen der Luft, welche allerdings große Anstrengungen beim Pumpen mit sich bringt, und zum anderen die heute gängige Variante, bei der das Ventil eine Kugel oder einen Zylinder mit sich bringt. Diese neuere Automatik-Variante wird auch Blitzventil genannt.

Die Felgenbohrung für den Einsatz dieses Ventils muss 8,5 mm betragen und ist für einen maximalen Druck von 6 bar ausgelegt.

Das Sclaverandventil:

Das Sclaverandventil ist auch unter der Bezeichnung französisches Ventil bekannt. Es wird mit einer Felgenbohrung von 6,5 mm eingesetzt und hält einem Druck von 15 bar stand. Daher werden diese Ventile auch vorwiegend in sehr dünnen Reifen, wie beispielsweise bei Rennrädern eingesetzt. Die italienische Bezeichnung dieses Ventiltyps lautet „Presta“.

Das Schraderventil (AV –Auto-Ventil):

Das Schraderventil benötigt ebenso wie das Dunlopventil eine Felgenbohrung von 8,5mm und kann einem Druck von bis zu 6 bar standhalten.

Dieses Ventil wird heute verstärkt verwendet, da die Reifenbreiten sich beim Fahrrad in den letzten Jahrzehnten durch die Einführung von Mountainbikes und Trekkingbikes erheblich vergrößert haben.

Das Außengewinde des Schraderventils misst 7,7 mm (0,302 Zoll) x 32 Gang (VG 8).

Der entscheidende Vorteil dieses Ventiltyps liegt darin, dass er an jeder Tankstelle mit Luft befüllt werden kann.

Die gängigsten Ventilgewinde sind:

  • VG 5
  • VG 5,2
  • VG 6
  • VG 8
  • VG 9,6
  • VG 10
  • VG 12

Wobei sich der Wert jeweils auf den Außendurchmesser des Ventiles bezieht.

3. Das metrische Gewinde DIN 352 (Regelgewinde) bzw. DIN2181 (Feingewinde)

Kleinere metrische bzw. metrisch-feine Gewinde werden vor allem bei folgenden Komponenten am Fahrrad verwendet:

  • Sattelklemmung: MF M8 x 1 Feingewinde
  • Bremsen und Schaltung: M4 x 0,7 Regelgewinde
  • Klemmung, Vorbauschaft und Sattel M8 x 1,25 Regelgewinde
  • Klemmung Vorbau und Sattel M7 x 1 Regelgewinde
  • Kettenblätter M8 x 0,75 Feingewinde
  • Kettenrädchen M6 x 0,75

Größere metrische Gewinde sind für stark tragende Komponenten angedacht:

  • Kurbelbefestigung/Innenlagerachse M12 x 1 Feingewinde
  • Kurbelzug M22 x 1 Feingewinde
  • Tretlagerschalen M35 x 1 rechts und links Feingewinde
  • Kettenradgegenmutter und Kettenradbefestigung M52 x 1 Feingewinde

 

Wie kann ich ein Fahrrad-Gewinde bestimmen?

Zur genauen Bestimmung des Gewindes haben wir eine allgemeine Schritt-für-Schritt Anleitung erstellt:

Kostenlose Fahrrad-Gewinde Tabelle

In unserem Downloadbereich haben wir eine PDF mit technischen Daten rund ums Fahrrad-Gewinde zusammengetragen (Achsen, Gabelschaft, Speichen, Innenlager und Pedale).

Werte wie der Gewindedurchmesser, der Kerndurchmesser, die Steigung sowie die Bezeichnungen helfen Ihnen bei der Gewindebestimmung.

Hier geht es zum kostenlosen Download.

 

 

5/5 (2)

Bitte bewerten

#1 Praktisches Beispiel: 3 Schritte zur Gewindebestimmung (1/4″ Zoll)

22. August 2017

Heute wollen wir Ihnen in 3 Schritten zeigen, wie Sie ein Gewinde selbst bestimmen. Dazu nehmen wir ein praktisches Beispiel aus unserem Arbeitsalltag: Ein Kunde bat uns das Gewinde eines Winkelstücks zu bestimmen. Wir werden Schritt-für-Schritt unsere Vorgehensweise erklären. Am Ende dieser Anleitung zur Gewindebestimmung können auch Sie Ihr Gewinde bestimmen.
Gewindebestimmen mit Messchieber, Gewindeschablone und Gewindevergleichtabelle
 

Was brauche ich zur Gewindebestimmung?

Um das Gewinde zu bestimmen benötigen Sie den Durchmesser und die Steigung. Den Durchmesser ermitteln wir mit Hilfe des Messschiebers. Die Steigung bestimmen wir mit Hilfe der Gewindeschablone.

Zur Gewindebestimmung brauchen Sie:

  1. Das Werkstück
  2. Einen Messschieber (analog oder digital) Erhältlich im Shop
  3. Eine Gewindeschablone (metrisch und zöllig)  Erhältlich im Shop
  4. Eine technische Tabelle (hier: Gewindevergleichstabelle aus unserem Handbuch) Zum kostenlosen Download

 
Wie bestimmen Sie ein Gewinde mit Messchieber, Gewindeschablone und Gewindevergleichtabelle: Das Werkstück hat ein BSPT 1/4" Zoll 

  1. Schritt: Durchmesser des Gewindes bestimmen

Sie können mit einem digitalen oder analogen Messschieber den Gewindedurchmesser ermitteln. In unserem praktischen Beispiel verwenden wir einen digitalen Messschieber. Setzen Sie den Messschieber, wie in dem Bild angezeigt, an. Benutzen Sie dazu nicht die Schieberspitzen sondern vielmehr den breiteren Teil der Schieberspitzen. Die digitale Schieblehre zeigt Ihnen den Durchmesser auf dem Display an.

Nahaufnahme der Schieberspitzen des Messschiebers bzw. der Schieblehre mit digitaler Anzeige zur Bestimmung des Gewindedurchmessers

Nahaufnahme der Schieberspitzen des Messschiebers bzw. der Schieblehre

Aufgrund unserer Erfahrung haben wir den Durchmesser an zwei Stellen gemessen. Am oberen sowie am unteren Teil des Winkelstücks.

Warum an zwei Stellen?

Der Durchmesser sollte am kompletten Gewinde gleich sein. Wenn das nicht der Fall ist, handelt es sich um ein kegeliges Gewinde. Kegelige Gewinde werden meistens für Rohrgewinde benutzt. Hier finden Sie einen Beitrag speziell zur Rohrgewinden: Die 4 bekanntesten Rohrgewindearten im Überblick ( NPT | NPTF | BSP | BSPT).

Digitale Schieblehre bzw. Messchieber beim Messen des Gewindedurchmessers

Messen Sie einmal am unteren Teil des Winkelstücks…

Digitale Schieblehre bzw. Messchieber beim Messen des Gewindedurchmessers

…und einmal am oberen Ende des Werkstücks

In unserem Beispiel ist genau das der Fall. Wir notieren uns beide Werte. 12,75 mm und 13,34 mm. Dazu später mehr.

 

  1. Schritt: Die Steigung des Gewindes bestimmen

Die Steigung bestimmen wir mit Hilfe einer Gewindeschablone. Es gibt Schablonen für metrische und zöllige Gewinde. Wir verwenden in unserem Beispiel eine Kombischablone. Da Rohrgewinde immer zöllig sind, probieren wir ausschließlich diese aus, bis die passende Gewindeschablone dabei ist.

Gewindebstimmung: Gewindeschablobe zum Messen der Steigung des Gewindes

Gewindebstimmung: Gewindeschablobe zum Messen der Steigung des Gewindes

Gewindebestimmung mit der Gewindeschablone: Probieren Sie solange bis die eine Schablone auf die Gewindegänge passt

Gewindebestimmung mit der Gewindeschablone: Probieren Sie solange bis die eine Schablone auf die Gewindegänge passt

Gewindebestimmung mit der Gewindeschablone: passende Gewindeschablone auf den Gewindegängen

Gewindebestimmung mit der Gewindeschablone: Endlich die passende Schablone gefunden

 

In diesem Fall, passt die Gewindeschablone 19 G ( 19 Gänge pro Zoll)

 

  1. Schritt: Werte in der Gewindevergleichstabelle nachschlagen

Nachdem wir alle Werte zusammengetragen haben, müssen wir diese nur noch nachschlagen.

Der Durchmesser betrug: 12,75 mm und 13,34 mm

Die Steigung betrug: 19 G

Die Gewindebestimmung hat in diesem Fall ergeben: BSPT (British Standard Pipe Taper) 

  • Nenndurchmesser BSPT (R) ¼“
  • 19 Gang/Zoll
  • Gewindedurchmesser 13,157 mm
  • Nennweite Rohr 8 mm
  • Kernlochdurchmesser 11,445 mm

Gewindevergleichtabelle: BSP (G) 1/4″ hat das gleiche Gewindedurchmesser wie BSPT (R) 1/4″

digitalen Messschieber, Gewindeschablone, Gewindevergleichtabelle und das Werkstück um eine Gewindebestimmung durchzuführen

 

Anschließend haben wir ein passendes Schneideisen aus unserem Lager entnommen, um unsere Gewindebestimmung zu überprüfen. Voilá! Sitzt, passt, wackelt und hat Luft.

Die Probe in Form eines Schneideisens BSPT viertel Zoll zum die Gewindebestimmung zu Überprüfen

Zusätzliche Info zum BSPT Whitworth-Rohrgewinde für Gewinderohre und Fittings

BSPT wird auch mit R (für das kegelige bzw. konisches Außengewinde) angegeben. Das Gegenstück für das Innengewinde wäre allerdings zylindrisch und wird mit Rp abgekürzt. Die Gewindeverbindung ist aufgrund der Kombination aus kegeliges Außengewinde (R) und zylindrischen Innengewinde (Rp) selbstdichtend.


Wir hoffen, Ihnen hat unsere Gewindebestimmung in 3 Schritten gefallen. Haben Sie Fragen, Anregungen oder Feedback? Hinterlassen Sie uns einen Kommentar. Oder schreiben Sie unseren WhatsApp-Support an.

GSR Gustav Stursberg der WhatsApp-Support

Die Probe in Form eines Schneideisens BSPT viertel Zoll zum die Gewindebestimmung zu überprüfenAlle 3 Gewindewerkzeuge auf einen Blick um ein Gewinde sicher und richtig zu bestimmen: Messschieber, Gewindeschablone und Werkstück

4.17/5 (6)

Bitte bewerten

Gewinde bei Radbolzen, Radnaben, Radschrauben und Radmuttern

08. August 2017

Im heutigen Blogartikel wollen wir eine kleine Exkursion in die Autowerkstatt unternehmen. Um das Rad am Auto zu befestigen, werden Schraubenverbindungen eingesetzt. Diese Schraubenverbindungen können sich länderspezifisch unterscheiden. Im asiatischen und amerikanischen Raum ist es üblicher, dass Fahrzeuge Radmuttern besitzen. Im europäischen Raum werden die Räder mit Radbolzen – auch Radschrauben genannt – an der Nabe fixiert. 

GSR Gustav Stursberg Gewinde an den Autorädern: In das Gewinde der Radnabe wird ein Radbolzen eingeschraubt, Gewindeart ist metrisch fein     

Was sind Radbolzen und Radschrauben?

Radbolzen sind somit spezielle Bolzen, auf denen ein Außengewinde geschnitten ist und mit denen das Rad am Fahrzeug fixiert wird.

Was sind Radnaben?

Die Radnabe ist das Verbindungselement, welches Räder mit der Achse bzw. Antriebswelle verbindet. An der Radnabe befinden sich Bohrlöcher mit einem Innengewinde. In diesem Gewinde-Bohrloch werden die Radbolzen eingeschraubt.

GSR Gustav Stursberg neue Radbolzen und Radnabe kurz vor der Montage

Gewindearten bei Radbolzen und Radnaben

Wie bei fast alle Gewinden, die in der Automobilbranche verarbeitet werden, handelt es sich bei der Gewindeart für Radbolzen und Radnaben um ein metrisches Feingewinde (MF oder auch M) mit einem Flankenwinkel von 60 Grad. Für den amerikanischen Raum ist das zöllige Pendant des metrischen Feingewindes, das amerikanische Feingewinde Unified National Fine Thread (UNF). Das UNF hat ebenfalls einen Flankenwinkel von 60 Grad.

Mehr Infos zu den Gewindearten, gibt es in diesem Beitrag: Die 13 wichtigsten Gewindearten, die Sie kennen sollten

Wenn das metrische Feingewinde lediglich mit M abgekürzt wird, kann das Feingewinde vom Regelgewinde nur anhand der Steigung enttarnt werden.

Hier gibt eine Übersicht des Nennmaßes, der Steigung und des Kernlochdurchmessers: Kernlochmaße – Die Tabellen

GSR Gustav Stursberg aufgebocktes Auto mit Radbolzen und Radnaben

Gewindegrößen bei Radbolzen und Radnaben

Hier listen wir Ihnen eine Übersicht der gängigsten Gewindegrößen für Radbolzen und Radnaben auf:

  • MF 12 x 1,25 (Nennmaß 12 / 1,25 mm Steigung)
  • MF 12 x 1,5 (Nennmaß 12 / 1,5 mm Steigung)
  • MF 14 x 1,25 (Nennmaß 14 / 1,25 mm Steigung / überwiegend BMW)
  • MF 14 x 1,5 (Nennmaß 14 / 1,5 mm Steigung)
  • UNF ½“ – 20 ( Nennmaß ½“ / 20 Gänge pro Zoll / 12,7 mm Gewindedurchmesser)

Die Bolzenlänge kann nach Automobilmarke sehr unterschiedlich ausfallen. Eine übersichtliche Liste der Zuordnung von Radschrauben und -muttern nach Fahrzeugtyp finden Sie hier.

Verschmutze oder korrodierte Gewindegänge bei Radbolzen und Radnaben

Aufgrund der starken Beanspruchung kann es passieren, dass die Gewindegänge korrodieren oder rosten sowie verschmutzt werden. Dann ist es nötig das Gewinde nachzuschneiden oder sogar ein völlig neues Gewinde zu schneiden. Das defekte Gewinde kann nach dem Nachschneiden mit dem passenden Gewindeschneider wieder einwandfrei greifen und lässt sich butterweich eindrehen.

GSR Gustav Stursberg alte unbenutzte und verrostete Radbolzen und Radmuttern aus der Werkstatt

Einschnittgewindebohrer oder Handgewindebohrer-Satz?

Sie können sowohl mit einem Einschnittgewindebohrer als auch mit einem Satz arbeiten. Für das Nachschneiden reicht ein Einschnittgewindebohrer meistens aus. Der Anschnitt ist beim Einschnittgewindebohrer sehr kurz, sodass der Gewindeschneider direkt schneidet ohne dass das bereits vorhandene Bohrloch als Führungsorientierung dienen kann.

Bei einem Satz hingegen wird das Gewinde viel sorgfältiger geschnitten. Eignet sich also besonders für sauberes, gefühlvolles und sorgfältiges Arbeiten. Wenn Sie ein komplett neues Gewinde schneiden wollen, raten wir Ihnen zu einem Handgewindebohrer-Satz. Der Satz besteht beim Feingewinde aus zwei Handgewindebohrern (Vorschneider und Fertigschneider).

 

Wie schneide ich ein Gewinde bei Radbolzen oder Radnaben?

Das Gewinde bei Radbolzen und Radnaben wird wie alle anderen Gewinde geschnitten bzw. nachgeschnitten. Der Gewindebohrer wird für das Innengewinde benutzt. Schneideisen oder Schneidmuttern für das Außengewinde am Bolzen.

Folgendes sollten Sie beachten:

1. Jedes Mal wenn Sie ein Gewinde schneiden, sollten Sie Gewindepaste oder Schneidöl verwenden.

2. Setzen Sie den Gewindebohrer an, führen Sie eine Drehung aus und dann wieder eine halbe Drehung zurück.

3. Reinigen Sie die Radnabe oder -bolzen anschließend von Spänen und Schmierstoffen, nachdem das Gewinde fertig geschnitten ist.

Eine ausführliche Anleitung zum Innen- und Außengewindeschneiden, finden Sie in unserem  GSR-Handbuch.

 

Wenn das Gewinde der Radnabe zu stark beschädigt ist, weil beispielsweise ein Drehmomentschlagschrauber verwendet und dadurch versehentlich die Schraube schief angesetzt wurde, bleibt nur noch das Gewinde auszubohren und ein Größeres zu schneiden. Alternativ können Sie die ganze Radnabe auswechseln lassen.

Wenn das Gewinde der Radbolzen kaputt geht, findet ein Schneideisen für Außengewinde Anwendung.

GSR Gustav Stursberg aufgebocktes Auto mit Radbolzen und Radnaben

Was können Sie bei einem zerstörten Radbolzen-Kopf machen?

Sie haben mehrere Möglichkeiten wenn der Radbolzen-Kopf zerstört ist, um das Gewinde auszudrehen.

Methode 1: Schraubenausdreher-Set bzw. Radbolzenreparatur-Satz

Sollte der Kopf zerstört sein und sie können den Schlüssel nicht verwenden, können sie zu radikaleren Mitteln greifen.

1. Bohren sie mit einem Spiralbohrer für Edelstähle (HSS) und einem Akkuschrauber den Bolzenkopf auf.

2. Verwenden Sie anschließend ein Schraubenausdreher-Set. Schraubenausdreher werden auch Linksausdreher genannt.

Ein Video-Tutorial und eine genaue Anwendungsanleitung zum Schraubenausdreher-Set finden Sie hier auf unserem Blog: Schraubenausdreher – Defekte Schrauben ausdrehen

GSR Gustav Stursberg Radbolzen Radschrauben Reparatur Satz mit Spiralbohrer, Gewindeschneider, Schneidmuttern, Linksausdreher, Schraubenausdreher und Gewindeschablone

Methode 2: Felgenschloss-Demontage-Set

Sollte der Felgenschlossschlüssel verloren gegangen sein, können sie den passenden Schlüssel bei ihrem Händler des Vertrauens nachkaufen. Eine weitere Möglichkeit ist es ein professionelles Felgenschloss-Knacker-Set zu gebrauchen.

 


In unserem Gewindewerkzeuge-Shop bekommen Sie die passenden Gewindeschneider:

Einschnittgewindebohrer DIN 2181 HSS-G MF 12 x 1,25 Nr. 3 – 00114563

Einschnittgewindebohrer DIN 2181 HSS-G MF 12 x 1,5 Nr. 3 –  00114573

Einschnittgewindebohrer DIN 2181 HSS-G MF 14 x 1,25 Nr. 3 – 00114663

Einschnittgewindebohrer DIN 2181 HSS-G MF 14 x 1,5 Nr. 3 – 00114673

 

Handgewindebohrer Satz DIN 2181 HSS-G MF 12 x 1,25 – 00115560

Handgewindebohrer Satz DIN 2181 HSS-G MF 12 x 1,5 – 00115570

Handgewindebohrer Satz DIN 2181 HSS-G MF 14 x 1,25 – 00115660

Handgewindebohrer Satz DIN 2181 HSS-G MF 14 x 1,5 – 00115670

 

GSR Schraubenausdreher Satz 5-tlg. Linksdreher – 00902000

GSR Schraubenausdreher Satz 6-tlg. Linksdreher – 00902020


 

Wir hoffen Ihnen hat unsere kleine Exkursion in die Autowerkstatt gefallen. Bitte hinterlassen Sie eine Bewertung, falls der Artikel Ihnen geholfen hat.

GSR Gustav Stursberg Linksausdreher

5/5 (2)

Bitte bewerten

Vollhartmetall Maschinengewindebohrer (VHM)

01. August 2017

Vollhartmetall Maschinengewindebohrer (VHM)

Vollhartmetall Gewindebohrer gewannen in den letzten Jahren zunehmend an Beliebtheit und Bedeutung. Grund hierfür ist, dass mehr und mehr Maschinen in der Fertigung eingesetzt werden. Die Gewindewerkzeuge müssen deswegen beständiger und verschleißfester sein.

Was sind Vollhartmetall Maschinengewindebohrer (VHM)?

Vollhartmetall Maschinengewindebohrer (VHM) werden eingesetzt,  wenn harte Werkstoffe (bis HRC 63) bearbeitet werden, da die Werkzeuge aus Vollhartmetall eine sehr hohe Härte und Verschleißfestigkeit aufweisen, was zu einer hohen Standzeit selbst in schwierigsten Arbeitsumgebungen führt.

Vollhartmetall Maschinengewindebohrer sind sowohl für Durchgangslöcher (DuLo) als auch Sacklöcher (SaLo) geeignet.

Was ist Vollhartmetall (VHM)?

Vollhartmetall (VHM) ist ein Verbundwerkstoff. Er besteht aus gesinterten, ultrafeinen Carbidhartmetallen. In der Regel werden Wolframkarbide als metallischer Hartstoff und Kobalt als Binder eingesetzt. Korngröße der metallischen Hartstoffe und die Art des Bindes bestimmen die Eigenschaften des Werkstoffs.  
Für  Maschinenewindebohrer wird der Typ  K 44 UF verwendet.
K steht für die Zuordnung zur Werkstoffgruppe, UF steht für Korngröße (ultrafein) und 40 ist eine Kennziffer für den Verschleißwiderstand des Werkstofftyps.

 

Vollhartmetall (VHM) weist folgende physikalischen Eigenschaften auf:

  • Dichte [g/cm³] : 14,05 ± 0,15
  • Härte HRA: 92,5
  • Härte HV 30: 1680
  • Biegebruchfestigkeit [N/mm²]: >4000
  • Korngröße [μ]: Ultrafein ~0,4 – 0,6

Gibt es unterschiede zwischen Vollmetallwerkzeuge (VHM) und Hartmetall (HM)?

Der entscheidene Unterschied zwischen Vollmetallwerkzeuge und Hartmetall ist, dass bei einem VHM Maschinengewindebohrer das komplette Werkzeug aus Vollhartmetall besteht.

Bei Hartmetall Gewindeschneider weisen der Werkzeugkörper und die Schneiden unterschiedliche Werkstoffe auf.

 

 

 

0/5 (1)

Bitte bewerten

Oberflächenbeschichtung bei Maschinengewindebohrern und Spiralbohrern

18. Juli 2017

Die Oberflächenbearbeitung der Gewindebohrer: Oberflächenbehandlung und Oberflächenbeschichtung

 Man unterscheidet zwischen der Oberflächenbehandlung und der Oberflächenbeschichtung. Den Unterschied wollen wir Ihnen näher vorstellen.
Maschinengewindebohrer mit TiN Oberflächenbeschichtung

Verfahren der Oberflächenbehandlung

 

Verfahren der Oberflächenbehandlung

Zur Oberflächenbehandlung zählen folgende Verfahren:

  • Nitrieren
  • Vaporisieren

Das Nitrieren erhöht die Oberflächenhärte des Gewindebohrers. Der Verschleißwiderstand erhöht sich und die Gleiteigenschaften beim Schneiden verbessern sich.

Das Vaporisieren ist eine Dampfbehandlung des Gewindebohrers. Der Gleitwiderstand und die Reibung verringern sich, Kaltaufschweißungen werden vermieden.

 
Maschinengewindebohrer mit TiN Oberflächenbeschichtung eingespannt im Schraubstock

 

Verfahren der Oberflächenbeschichtung 

Zur Oberflächenbeschichtung zählen folgende Verfahren:

  • Titannitrid- Verfahren (TIN)
  • Titancarbonitrid-Schicht  (TiCN)
  • Titan Alumnium Nitrid Beschichtung (TiAIN)

Das Titannitrid- Verfahren (TIN) ist schon lange bewährt. Das Aufbringen erfolgt nach dem CVD Verfahren (chemical vapour depsoition). Hohe Härte, hohe Haftfestigkeit und große Zähigkeit sind die die erwünschten Eigenschaften.

Die Titancarbonitrid-Schicht  (TiCN) weist folgende Eigenschaften auf: sehr hohe Härte, sehr hohe Haftfestigkeit und eine relative hohe Wärmeleitfähigkeit.

Die Titan Alumnium Nitrid Beschichtung (TiAIN) wird bei höheren Temperaturbelastungen und verringerten Kühlmöglichkeiten eingesetzt. Sie wirkt sehr hitzbeständig.

Gewindeschneiden mit Akkuschraubern

Tabelle über Beschichtungsvariaten

Die nachstehende Tabelle gibt Ihnen einen Überblick über die wesentlichen Merkmale der einzelnen Beschichtungsvarianten:

Titannitrid Beschichtung -> (TiN)
Aluminium Titannitrid Beschichtung -> (AlTiN)
Chromaluminium Beschichtung -> (AlCro)

 


GSR Shop

Noch keine Bewertungen.

Bitte bewerten

Schälanschnitt bei Gewindebohrern und Schneideisen

11. Juli 2017

Schälanschnitt bei Gewindebohrern und Schneideisen

In diesem Beitrag möchten wir etwas näher auf den Schälanschnitt bei Gewindebohrern und Schneideisen eingehen.

Maschinengewindebohrer Gewindebohrernuten gerade genutet mit Schälanschnitt

Detailansicht: Gewindebohrernuten (gerade genutet mit Schälanschnitt) eines Maschinengewindebohrers

 

Wozu dient ein Schälanschnitt?

Bei Schneideisen und Gewindebohrern gibt es einen Schälanschnitt. Er sorgt dafür, dass der Span gebrochen wird und so nach unten aus der Bohrung austritt.

Bohrung eines Durchgangsloch (Dulo) mit einen gerade genuteten Maschinengewindebohrer mit Schälanschnitt

Bohrung eines Durchgangslochs (Dulo) mit einem gerade genuteten Maschinengewindebohrer mit Schälanschnitt

Gewindebohrer mit Schälanschnitt eignen sich deshalb besonders für Durchgangslöcher um die Späne unterhalb der Bohrung auszuwerfen. Darüber hinaus gibt es auch Schneideisen mit Schälanschnitt. Den Schälanschnitt können Sie an der Winkeleinstellung in der horizontalen Ebene erkennen. Der Winkel des Schälanschnittes kann beim Regelgewinde zwischen 10 – 15 Grad liegen. Beim Feingewinde hingegen zwischen 8 – 12 Grad.

Technische Zeichung: Schälanschnitt

Technische Zeichnung: Schälanschnitt

Vorteile eines Schälanschnittes?

Sowohl bei Gewindebohrern als auch bei Schneideisen ergeben sich durch den Schälanschnitt ein vereinfachter Anschnitt und eine gute Spanabfuhr.

Wie lang ist der Schälanschnitt?

In der Fachliteratur toleriert man bei der Länge des Schälanschnittes, 1 – 2 Gänge über der Anschnittlänge.

 

Maschinengewindebohrer Gewindebohrernuten Spiralnute, gerade genutet mit Schälanschnitt und gerade genutet

Unterschiedliche Gewindebohrernuten: Spiralnute, gerade genutet mit Schälanschnitt und gerade genutet

In diesem Blogartikel stellen wir Ihnen die unterschiedlichen Gewindebohrernuten vor:

Hier noch ein Video zum Schälanschnitt bei Gewindebohrern:

 

2.5/5 (2)

Bitte bewerten

    Blogverzeichnisse
    • Blogverzeichnis
    • Blogverzeichnis
    • Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
    • Blogverzeichnis