Ist ein Gewinde gut oder schlecht hergestellt? – Grenzlehrdorn

Ist ein Gewinde gut oder schlecht hergestellt? – Grenzlehrdorn

Wie Sie feststellen können, ob ein Gewinde gut oder schlecht hergestellt ist, erkären wir Ihnen in diesem Beitrag. Die Antwort: Grenzlehrdorn.

Grenzlehrdorn eingedreht im Innengewinde eines Werkstückes zum Prüfen der Gewindequalität

Grenzlehrdorn

Um die Güte eines Gewindes festzustellen, können Sie am besten einen Grenzlehrdorn einsetzen. Der Lehrdorn hat eine Gutseite und eine Ausschusseite, die mit einem roten Ring markiert ist. Die Gutseite wird in das zuvor hergestellte Gewinde eingedreht. Das sollte leichtgängig erfolgen. Die Aussschussseite dagegen darf sich maximal nur 2 Umdrehungen eindrehen lassen, sollte also maximal nur kurz anfassen. Der Fachausdruck hierfür ist Anschnäbeln. Höchstmaße und Mindestmaß eines Prüflings sind somit eingehalten und es sind keine Steigunsgfehler vorhanden. Das Gewinde ist in Ordnung. Diese Prüfung ist sehr einfach zu handhaben und liefert ein sicheres Ergebnis, ob ein Gewinde gut oder „Ausschuss“ ist.

Mehr dazu, gibt es in diesem Beitrag: Innengewinde richtig prüfen!

Eine genaue Anleitung wie Sie den Grenzlehrdorn verwenden können, finden Sie hier: Anleitung Grenlehrdorn

Jetzt kostenlos das Handbuch Gewindeschneiden herunterladen!

Die Datenschutzbestimmung habe ich zur Kenntnis genommen und stimme dieser zu. Nach der Anmeldung zu dem Double-Opt-In Verfahren, erhalten Sie Ihr kostenloses Handbuch. Sie können sich jederzeit abmelden.

Code: SCHONBACKE-1
Jetzt beim Kauf eines Schraubstocks (00926080), kostenloses Paar Schonbacken sichern!
Nur gültig in Kombination mit einem Schraubstock.

Hier geht es zu unserem neuen digitalen Katalog!

gsr-katalog-cover-01
Menü