Zollgewinde umrechnen ins metrische System

Zollgewinde umrechnen ins metrische System

Wer diesen Blog öfter liest oder sich mit der Gewindethematik bereits beschäftigt hat, der weiß dass es sehr viele Gewindearten gibt und dass diese sich in einem ersten Schritt in zöllige Gewinde (UNC, UNF, BSW, BSF etc.) und metrische Gewinde (M, MF etc.) einteilen lassen.

Zollgewinde sind im europäischen Raum insbesondere in der Automobilherstellung, im Sanitärbereich (Wasser- und Gasinstallationen) sowie Computertechnik sehr verbreitet. Immer wieder kommt es aufgrund der Zollangaben zu Verwirrungen.

Gewindebestimmung Unified Special Pitch UN: Bestimmung der Steigung mit der Gewindeschablone am Gewindebolzen

In diesem Blogartikel möchten wir deshalb Zollgewinde umrechnen und Besonderheiten klarstellen. Los geht’s!

 

Zollgewinde ist nicht gleich Zollgewinde

Wie bereits erwähnt lassen sich Gewindearten in Zollgewinde und metrische Gewinde einteilen. Doch auch die Zollgewinde unterscheiden sich. Während beispielweise UNC und UNF amerikanische Gewindearten sind, sind BSW und BSF englische Gewindearten. Diese werden zwar beide in Zoll/Inch angegeben, haben aber unterschiedliche Flankenwinkel und Gewindesteigungen. Es ist deshalb wichtig zu verstehen, dass diese nicht gegeneinander ausgetauscht werden können.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Unterscheidung zwischen Schrauben- und Rohrgewinden. Zöllige Rohrgewinde lassen sich aufgrund von historischen Gegebenheiten nicht mit der untenstehenden Tabelle umrechnen! Da ein Zoll/Inch bei Rohrgewinden nicht 25,4 mm entspricht! Sondern eher 33 mm.

Mehr Infos und Unterschiede können Sie in diesem Blogbeitrag lesen:

und

 

Wie wird ein Zollgewinde bei Schrauben umgerechnet?

Wenn Sie ein zölliges Schraubengewinde umrechnen wollen, müssen Sie folgende einfache Formel im Kopf haben:

1,00 Inch/Zoll = 25,40 mm <=> 2,54 cm

Warnung: Diese Umrechnungsformel eignet sich nur für Schraubengewinde, nicht aber für Rohrgewinde!

Da in der Metallverarbeitung Größen stets in Millimetern angegeben werden, folgen wir im weiteren Verlauf des Artikels diesem ungeschriebenen Gesetz!

Zöllige Gewinde werden auf den Gewindeschneidern immer als Bruch (1/4“) und nie als Dezimalzahl (0,25 Zoll) dargestellt.

Gewindegrößen, die kleiner als 1/4″ sind, werden als natürliche Zahl dargestellt (0-12), wie beispielsweise UNC Nr.3.

Gewindebestimmung Unified Special Pitch UN: Bestimmung des Außendurchmessers mit der Schieblehre am Gewindebolzen

Umrechnungstabelle Zollgewinde in Millimeter (mm)

Inch / Zoll Dezimal Inch Dezimal mm
3/16 0,1875 4,7625
1/4 0,2500 6,3500
5/16 0,3125 7,9375
3/8 0,3750 9,5250
7/16 0,4375 11,1125
1/2 0,5000 12,7000
5/8 0,6250 15,8750
3/4 0,7500 19,0500
7/8 0,8750 22,2250
1″ 1,0000 25,4000
1. 1/4 1,2500 31,7500
1. 1/2 1,5000 38,1000
1. 3/4 1,7500 44,4500
2″ 2,0000 50,8000
2. 1/4 2,2500 57,1500
2. 1/2 2,5000 63,5000
2. 3/4 2,7500 69,8500
3″ 3,0000 76,2000
3. 1/4 3,2500 82,5500
3. 1/2 3,5000 88,9000
3. 3/4 3,7500 95,2500
4″ 4,0000 101,6000
4. 1/2 4,5000 114,3000
5″ 5,0000 127,0000
5. 1/2 5,5000 139,7000
6″ 6,0000 152,4000
6. 1/2 6,5000 165,1000
7″ 7,0000 177,8000
7. 1/2 7,5000 190,5000
8″ 8,0000 203,2000
8. 1/2 8,5000 215,9000
9″ 9,0000 228,6000
9. 1/2 9,5000 241,3000
10″ 10,0000 254,0000
10. 1/2 10,5000 266,7000
11″ 11,0000 279,4000
11. 1/2 11,5000 292,1000
12″ 12,0000 304,8000
12. 1/2 12,5000 317,5000
13″ 13,0000 330,2000
13. 1/2 13,5000 342,9000
14″ 14,0000 355,6000
14. 1/2 14,5000 368,3000
15″ 15,0000 381,0000

Das könnte Sie auch interessieren:

Durchgangsloch und Sackloch

Nuten bei Gewindebohrern

Die 13 wichtigsten Gewindearten, die Sie kennen sollten

Gewindeprofile – Bestimmungsgrößen am Gewinde

Die 4 bekanntesten Rohrgewindearten im Überblick ( NPT | NPTF | BSP | BSPT)


 

 

 

Schreibe einen Kommentar