Wie vermeidet man Werkzeugbruch beim Gewindeschneiden mit Maschinengewindebohrern?

Werkzeugbruch beim Gewindeschneiden mit  Maschinengewindebohrern

Werkzeugbruch beim Gewindeschneiden mit  Maschinengewindebohrern Drehmoment: Fotoserie

Betrachten wir den gesamten Gewindeschneidvorgang, so gibt es einige kritische Prozessmomente, die zum plötzlichen Brechen des Maschinengewindebohrers führen können. Dies kann verhindert werden durch den Einsatz von speziellen Gewindeschneidfuttern, die über eine einstellbare Drehmomentbegrenzung verfügen. Die Schnellwechselfutter der GSR Gewindeschneidmaschine zum Beispiel haben eine solche Einstellmöglichkeit. Nach dem man den Spannring gelöst hat, lässt sich mit der Zange die Drehmomentbegrenzung erhöhen oder herabsetzen. (siehe obenstehende Abbildungen). Bei einer Überlastfunktion zum Beispiel durch einen unkontrollierten Crash schaltet sich die Rutschkupplung ein und der Gewindeschneidvorgang wird gestoppt.

 

<

Tags: , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar