Posts Tagged ‘Innengewinde schneiden’

Durchgangsloch und Sackloch

Dienstag, 23. Mai 2017

Der Unterschied zwischen
Durchgangsloch und Sackloch

Was ist eigentlich ein Durchgangsloch? Was ist ein Sackloch? Was ist der Unterschied zwischen Durchgangsloch und Sackloch? Auf was muss ich beim Schneiden eines Sacklochs achten? Wir liefern Ihnen Antworten und geben eine Übersicht.

Beim Schneiden eines Innengewindes muss zunächst ein Kernloch mit einem Spiralbohrer vorgebohrt werden (Mehr Infos zum Kernloch hier!). Beim Kernlochbohren unterscheidet man zwischen einem Durchgangsloch und einem Sackloch.

 

Was ist ein Durchgangsloch? Was ist ein Sackloch?

Als Durchgangsloch wird eine Bohrung bezeichnet die durch das gesamte Werkstück durchgeht. Wohingegen beim Sackloch eine Bohrung nicht durch das komplette Werkstück hindurchgeht.  Das Sackloch hat immer nur eine bestimmte Tiefe. Das untenstehende Bild zeigt Ihnen im Querschnitt, sowohl ein Durchgangsloch (Dulo) als auch ein Sackloch (SaLo):

Kernlöcher im Querschnitt: Durchgangsloch (Dulo) und Sackloch (SaLo) werden mit Maschinengewindebohrer geschnitten

Kernlöcher im Querschnitt: Durchgangsloch (Dulo) und Sackloch (SaLo)

Je nachdem für welche Kernlochbohrung man sich entscheidet, benötigt man unterschiedliche Gewindebohrer. Da die Spanabfuhr entweder oberhalb oder unterhalb der Bohrung erfolgen muss um das Gewinde sauber schneiden zu können.

 

Unterschiedliche Gewindebohrer für unterschiedliche Bohrungen

Der linke Maschinengewindebohrer besitzt eine gerade Nute und hat einen Schälanschnitt (Mehr zur Nutenform von Gewindebohrern). Dieser Maschinengewindebohrer eignet sich auschließlich für Durchgangslöcher, da die Späne unterhalb der Bohrung ausgeworfen werden. Logischerweise kann so ein Gewindebohrer nicht für Sacklöcher verwendet werden. Die Späne würden das Sackloch verstopfen und ein sauberes Schneiden unmöglich machen. Im schlimmsten Fall könnte das Gewinde großen Schaden nehmen und der Gewindebohrer abbrechen.

Deshalb empfiehlt man, bei der Bohrung von Sacklöchern, auf einen Maschinengewindebohrer zurück zugreigfen, der eine rechtsgedrallte Spiralnut besitzt und wo die Spanabfuhr deshalb oberhalb der Bohrung erfolgt. Zudem sollte das Kernloch bei Sacklöchern um die Anschnittlänge tiefer als das gewünschte Gewinde vorgebohrt werden.

Kernlöcher im Querschnitt: Bohrung eines Durchgangsloch (Dulo) mit einen gerade genuteten Maschinengewindebohrer und Schälanschnitt

Kernlöcher im Querschnitt: Bohrung eines Durchgangsloch (Dulo) mit einen gerade genuteten Maschinengewindebohrer und Schälanschnitt

Kernlöcher im Querschnitt: Bohrung eines Sackloch (SaLo) mit einem rechtsgedrallten Spiralgewindebohrer

Kernlöcher im Querschnitt: Bohrung eines Sackloch (SaLo) mit einem rechtsgedrallten Spiralgewindebohrer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zum Thema:

Querschnitt: Fertig geschnittenes Gewinde

Querschnitt: Fertig geschnittenes Gewinde

5/5 (2)

Bitte bewerten

Kernlochbohren – Hilfreiches und Wissenswertes

Dienstag, 31. Mai 2016

Hilfreiches und Wissenswertes über das Kernlochbohren

Bevor Sie ein Innengewinde schneiden können, müssen Sie ein Kernloch bohren. Als Kernloch bezeichnet man die Bohrung, in die ein Innengewinde geschnitten wird. Das Kernloch wird mit Hilfe eines Spiralbohrers gebohrt. In diesem Zusammenhang verwendete Synonyme zum Spiralbohrer sind Kernlochbohrer oder auch Kernlochspiralbohrer.

Bohren in Metall, Metall Spiralbohrer
…Weiterlesen!

3.75/5 (4)

Bitte bewerten

Problematiken beim Gewindeschneiden

Dienstag, 10. Mai 2016

Problematiken beim Gewindeschneiden

Heute möchten wir Ihnen mögliche Fehler und Problematiken beim Gewindeschneiden vorstellen. Nicht immer ist der Fehler beim Gewindebohrer zu finden, da Faktoren wie die falsche Anwendung genauso zur Fehlerursache beitragen können wie die Vorrichtung, die Maschine oder das Werkstück. Deshalb finden Sie nachfolgend eine kleine Auflistung der möglichen Fehler und ihrer Ursachen. Die Auflistung ist nicht vollständig und wird zu gegebener Zeit nach und nach ergänzt.

…Weiterlesen!

3.33/5 (3)

Bitte bewerten

Neues aus der GSR-Ideenschmiede – Werkzeughalter mit Zentrierauge

Dienstag, 09. Februar 2016

GSR Werkzeughalter mit integriertem Zentrierauge für Gewindebohrer

Heute möchten wir Ihnen eine Produktinnovation und -weiterentwicklung aus der GSR-Ideenschmiede präsentieren. Der Clou – ein im Werkzeughalterkopf versenktes Zentrierauge zum präziseren Ausrichten und besseren Schneiden von Gewinden.

Durch dieses nützliche GSR-Tool können Sie es künftig vermeiden, Gewinde schief und unsauber zuschneiden. Auch das Hantieren mit einem Winkel gehört der Vergangenheit an.

Dazu gehen Sie wie folgt vor:

…Weiterlesen!

3.75/5 (4)

Bitte bewerten

Mithilfe eines Kombi Gewindebohrer-Bits ein Gewinde schneiden

Mittwoch, 21. Oktober 2015

Gewindebohrer-Kombi-Bit

Kombi-Gewindebohrer-Bits werden nach Werksnorm gefertigt. Sie sind zum Bohren, Gewindeschneiden und Senken mit einem Werkzeug geeignet. Durch den 1/4″- Sechskantschaft können Sie mit allen gängigen Hand-Bohrmaschinen mit Rechts-Linkslauf und mit stationären Bohrmaschinen betrieben werden. Sie sind für kurze Durchganglöcher mit max. 1x d in Werkstoffen bis zu 600 N/mm² Zugfestigkeit geeignet.

…Weiter zum Tutorial!

0/5 (2)

Bitte bewerten