Archive for the ‘Maschinengewindebohrer’ Category

Farbring Maschinengewindebohrer

Dienstag, 30. Mai 2017

Farbring Maschinengewindebohrer (DIN 371 / 376)

Im heutigen Beitrag möchten wir Ihnen alles Wichtige über Maschinengewindebohrer mit Farbringen zusammentragen. Es gibt auf den Markt eine Vielzahl von verschiedenen Farbringen. Blauring, Rotring, Gelbring, Grünring, Weissring und sogar Schwarzring. Was bedeuten diese farbigen Ringe bei Maschinengewindebohrern? Was genau soll damit gekennzeichnet werden? Wo liegt der Unterschied zu Maschinengewindebohrern ohne farbigen Ring?

 

Blauring, Rotring, Gelbring und Weissring Maschinengewindebohrer

Farbring Maschinengewindebohrer: Blauring, Rotring, Gelbring und Weissring Maschinengewindebohrer

 

Maschinengewindebohrer, die am Gewindebohrer-Schaft einen Farbring aufweisen, nennt man farbige Maschinengewindebohrer oder auch Farbring Maschinengewindebohrer. Mit Farbring Maschinengewindebohrern können unterschiedliche metallische Werkstoffe, wie beispielsweise rostfreie Stähle, vergütete Stähle oder Grauguss.

 

Was bedeuten die farbigen Ringe bei Maschinengewindebohrern?

Die Zuordnung der Farbringe ist von Hersteller zu Herstellen unterschiedlich. Die Farbringe bei den Hochleistungs-Maschinengewindebohrern dienen den Herstellern zur besseren Zuordnung der Gewindebohrer zu den einzelnen Werkstoffgruppen.

 

Was sind Werkstoffgruppen?

Werkstoffe haben unterschiedliche Eigenschaften. Werkstoffe, die ähnliche Merkmale aufweisen werden in Werkstoffgruppen zusammengefasst. Diese Werkstoffgruppen sind nach der ISO-Norm definiert (DIN 371 / 376).

Zur besseren Zuordnung der Gewindebohrer zu den einzelnen Werkstoffgruppen werden die Hochleistungs-Maschinengewindebohrer mit Farbringen gekennzeichnet, die jeweils einer Werkstoffgruppe zuzuordnen ist. Wir haben uns für die untenstehende Systematik entschieden.

 

Farbring Maschinengewindebohrer und Werkstoffgruppen

Der Spanwinkel bestimmt den Spanabfluss des Werkstoffes und somit die Schneidleistung des Gewindebohrers. Er muss deshalb an die mechanischen Eigenschaften des zu bearbeitenden Werkstoffs angepasst werden. Aus diesem Grund werden die einzelnen Werkstoffe zu Werkstoffgruppen zusammengefasst, die jeweils gleiche oder ähnliche mechanische Eigenschaften haben. Gut spanbare Stähle mit einer Zugfestigkeit in dem Bereich 400-900 n/mmkönnen mit den Maschinengewindebohrer des Standardprogramms bearbeitet werden. Sonderanpassungen der Schneidgeometrie für besondere Einsatzbedingungen sind im Einzelfall möglich.

In dieser Tabelle finden Sie weitere Informationen zu den Werkstoffgruppen:

Farbige Maschinengewindebohrer und Werstofftypen, Farbring Maschinengewindebohrer

Farbige Maschinengewindebohrer und Werstofftypen

 

Farbring Maschinengewindebohrer finden Sie bei uns im GSR-Shop

Farbige Maschinengewindebohrer und ihre Unterschiede, Eigenschaften Blauring, Farbring Maschinengewindebohrer
Farbige Maschinengewindebohrer und ihre Unterschiede, Eigenschaften Rotring, Gelbring, Weissring, Farbring Maschinengewindebohrer

 

 

5/5 (4)

Bitte bewerten