Archive for the ‘Gewindebstimmung’ Category

#2 Praktisches Beispiel: 3 Schritte zur Gewindebestimmung (M12 Metrisch)

Dienstag, 26. September 2017

#2 Praktisches Beispiel: 3 Schritte zur Gewindebestimmung (M12 Metrisch)

Auch letzte Woche erreichte uns eine Kundenanfrage mit der Bitte das Gewinde zu bestimmen. Dieses Gewinde hat uns selbst vor einer kleinen Herausforderung gestellt. Da es vielen von Ihnen ähnlich bei der Gewindebestimmung geht, wollen wir unsere Erfahrungen gerne teilen. Los geht es mit der Gewindebestimmung in 3 Schritten (M12 Metrisch)!

Anleitung: Selbst das Gewindebestimmen mit Gewindelehre und Gewindeschablone

Anleitung: Selbst das Gewindebestimmen mit Gewindelehre und Gewindeschablone

Im ersten Teil dieser Beitragsreihe:

#1 Praktisches Beispiel: 3 Schritte zur Gewindebestimmung (1/4″ Zoll) haben wir bereits zusammengetragen, was Sie zur Gewindebestimmung benötigen. Es folgt nochmal eine kleine Zusammenfassung:

Sie benötigen zwei Werte um ein Gewinde zu bestimmen:

  • Durchmesser des Gewindes (Dieser wird mit einem Messschieber ermittelt)
  • Steigung des Gewindes (Diese wird mit einer Gewindeschablone ermittelt)

Sie benötigen folgende Werkzeuge bzw. Hilfsmittel zur Gewindebestimmung:

 

  1. Werkstück, an dem Sie das Gewinde bestimmen möchten.
  2. Messschieber, ob analog oder digital ist egal.
  3. Gewindeschablone, am besten metrisch sowie zöllig.
  4. Gewindevergleichstabelle bzw. Umrechnungstabelle oder technische Gewindetabelle (kostenloser Download).

 

Wie bestimme ich ein Gewinde: Werkstück, Gewindelehre und Gewindeschablone

Und schon kann es losgehen mit der Do-it-yourself Gewindebestimmung in 3 Schritten!

1. Schritt: Den Gewindedurchmesser bestimmen

Wie im ersten Teil unsere Beitragsreihe beschrieben, messen Sie mit Hilfe des Messschiebers den Durchmesser des Gewindes. Setzen Sie den Messschieber wie im untere Bild gezeigt an das Gewinde an. Führen Sie die Messung einmal am oberen Teil und einmal am unteren Teil des Werkstücks durch.
Wie bestimme ich ein Gewinde: Mit dem Messschieber den Gewindedurchmesser abmessenWie bestimme ich ein Gewinde: Mit dem Messschieber den Gewindedurchmesser abmessen
 

Wenn der Durchmesser an beiden Stellen gleich ist, handelt es sich um ein paralleles Gewinde. Liegen hingegen größere Abweichungen vor, handelt es sich um ein kegeliges Gewinde. Diese werden meistens bei Rohrgewinden benutzt.

In diesem Fall haben wir einen Gewindedurchmesser zwischen 11,5 mm und 11,6 mm. Bei dieser minimalen Abweichung handelt es sich dennoch um ein paralleles Gewinde und nicht um ein kegeliges Gewinde. Diese kleinen Abweichungen können durch Abnutzung oder Verschmutzungen entstehen. Wir können also ein kegeliges (= konisches) Gewinde ausschließen.

 

2. Schritt: Die Gewindesteigung bestimmen

Bitte benutzen Sie zur Bestimmung der Gewindesteigung eine Kombi-Gewindeschablone, sprich eine Gewindeschablone mit metrischer sowie zölliger Schablone. In diesem Bespiel war nämlich genau das, das ausschlaggebende Kriterium für die richtige Gewindebestimmung.
Wie bestimme ich ein Gewinde: Mit der Gewindeschablone die Steigung bestimmen
 

Exkurs:

Denn beim Ausprobieren der Schablonen hat die zöllige Schablone (Flankenwinkel: 55 Grad) mit 20 Gängen gepasst. Aber die Relation zum Durchmesser war in keiner technischen Tabelle verzeichnet. Das machte uns stutzig und ließ uns die Messreihe wiederholen. Und tatsächlich, es lag ein Messfehler vor.

Die richtige Gewindeschablone, die viel genauer passt ist die Metrische 1,25 mm (Flankenwinkel: 60 Grad).

Wie bestimme ich ein Gewinde: Nahaufnahme der falschen Gewindeschablone am WerkstückWie bestimme ich ein Gewinde: Nahaufnahme der richtigen Gewindeschablone am Werkstück

Hier noch ein Video zur Anwendung der Gewindeschablone:

3. Schritt: Werte in der Gewindetabelle nachschlagen

Im dritten und letzten Schritt tragen wir alle Werte nochmal zusammen und bestimmen unser Gewinde.

Folgende Messwerte liegen vor:

  • Gewindedurchmesser: 11,5 mm – 11,6 mm
  • Gewindesteigung: 1,25 mm

Gewindebestimmung Metrisch: passende Gewindebohrer M12 x 1,25 bestimmt
 

Im ersten Artikel dieser Beitragsreihe, haben wir an dieser Stelle auf die Gewindevergleichstabelle verwiesen. Diese müssen wir in diesem Falle nicht zu Rate ziehen, da es sich um kein zölliges Gewinde handelt. Stattdessen werfen wir einen Blick in eine technischen Gewindetabelle.

 

Das Ergebnis der Gewindebestimmung:

  • MF 12 x 1,25

Es handelt sich um ein metrisches ISO-Feingewinde mit dem Nennmaß 12 und der Steigung 1,25 mm.

Das Ergenbis mag zunächst verwirrend sein, allerdings existieren Toleranzklassen mit Mindest- und Höchstmaßen. Diese Maße werden in einigen Tabellen bis auf die dritte Nachkommastelle angegeben und stehen in Abhängigkeit zur  den Toleranzklassen.

 Gewindebestimmung Metrisch Fein M12 x 1,25: Alle nötigen Gewindewerkzeuge auf einem Blick
 

Anschließend überprüfen wir unsere Messwerte, indem wir ein Handgewindebohrer-Satz sowie Schneideisen MF 12 x 1,25 auf das Werkstück aufschrauben. Übrigens: Die Handgewindebohrer-Sätze bei metrischen Feingewinde bestehen nur aus Vorschneider und Fertigschneider.
Gewindebestimmung Metrisch Fein M12 x 1,25: Überprüfung mit Schneideisen M12 x 1,25Gewindebestimmung Metrisch Fein M12 x 1,25: Überprüfung mit Handgewindebohrer Satz M12 x 1,25
Gewindebestimmung Metrisch Fein M12 x 1,25: Nahaufnahme der Gewindebohrerspitze bei der Überprüfung

Zusätzliche Info zum ISO-Feingewinde

Das ISO-Feingewinde ist ein metrisches Gewinde mit einer geringeren Steigung als das ISO-Regelgewinde. Der Flankendurchmesser liegt beim metrischen Feingewinde bei 60 Grad. Genauso wie beim Regelgewinde. Die gängigste Abkürzung lautet M oder MF. Meistens ist das Feingewinde nur an der Steigung zu erkennen.

Durch die kleinere Steigung hat das Feingewinde eine höhere Belastbarkeit. Metrisches Feingewinde wird insbesondere in der Automobilindustrie verbaut, in der hohe Anforderungen an die Belastbarkeit eines Gewindes gestellt werden. Darüber hinaus hat sich das Feingewinde als Norm auch bei den E-Zigarettengewinden durchgesetzt.  
Erfolgreiche Gewindebestimmung Metrisch Fein: Schritt-für-Schritt mit der Anleitung
 

Wir hoffen, Ihnen hat unser 2. Beitrag zur Gewindebestimmung in 3 Schritten gefallen. Haben Sie Fragen, Anregungen oder Feedback? Hinterlassen Sie uns einen Kommentar. Oder schreiben Sie unseren WhatsApp-Support an.

Gewindebestimmung Metrisch Fein M12 x 1,25: Überprüfung mit Handgewindebohrer Satz M12 x 1,25

Gewindebestimmung M12 x 1,25: Überprüfung der Gewindebestimmung mit einem Handgewindebohrer M12 x 1,25 und der Werkstückmutter

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Durchgangsloch und Sackloch

Nuten bei Gewindebohrern

Die 13 wichtigsten Gewindearten, die Sie kennen sollten

Gewindeprofile – Bestimmungsgrößen am Gewinde

#1 Praktisches Beispiel: 3 Schritte zur Gewindebestimmung (1/4″ Zoll)

#2 Praktisches Beispiel: 3 Schritte zur Gewindebestimmung (M12 Metrisch)

Die 4 bekanntesten Rohrgewindearten im Überblick ( NPT | NPTF | BSP | BSPT)

 

#1 Praktisches Beispiel: 3 Schritte zur Gewindebestimmung (1/4″ Zoll)

Dienstag, 22. August 2017

#1 Praktisches Beispiel: 3 Schritte zur Gewindebestimmung (1/4″ Zoll)

Heute wollen wir Ihnen in 3 Schritten zeigen, wie Sie ein Gewinde selbst bestimmen. Dazu nehmen wir ein praktisches Beispiel aus unserem Arbeitsalltag: Ein Kunde bat uns das Gewinde eines Winkelstücks zu bestimmen. Wir werden Schritt-für-Schritt unsere Vorgehensweise erklären. Am Ende dieser Anleitung zur Gewindebestimmung können auch Sie Ihr Gewinde bestimmen.
Gewindebestimmen mit Messchieber, Gewindeschablone und Gewindevergleichtabelle
 

Was brauche ich zur Gewindebestimmung?

Um das Gewinde zu bestimmen benötigen Sie den Durchmesser und die Steigung. Den Durchmesser ermitteln wir mit Hilfe des Messschiebers. Die Steigung bestimmen wir mit Hilfe der Gewindeschablone.

Zur Gewindebestimmung brauchen Sie:

  1. Das Werkstück
  2. Einen Messschieber (analog oder digital) Erhältlich im Shop
  3. Eine Gewindeschablone (metrisch und zöllig)  Erhältlich im Shop
  4. Eine technische Tabelle (hier: Gewindevergleichstabelle aus unserem Handbuch) Zum kostenlosen Download

 
Wie bestimmen Sie ein Gewinde mit Messchieber, Gewindeschablone und Gewindevergleichtabelle: Das Werkstück hat ein BSPT 1/4" Zoll 

  1. Schritt: Durchmesser des Gewindes bestimmen

Sie können mit einem digitalen oder analogen Messschieber den Gewindedurchmesser ermitteln. In unserem praktischen Beispiel verwenden wir einen digitalen Messschieber. Setzen Sie den Messschieber, wie in dem Bild angezeigt, an. Benutzen Sie dazu nicht die Schieberspitzen sondern vielmehr den breiteren Teil der Schieberspitzen. Die digitale Schieblehre zeigt Ihnen den Durchmesser auf dem Display an.

Nahaufnahme der Schieberspitzen des Messschiebers bzw. der Schieblehre mit digitaler Anzeige zur Bestimmung des Gewindedurchmessers

Nahaufnahme der Schieberspitzen des Messschiebers bzw. der Schieblehre

Aufgrund unserer Erfahrung haben wir den Durchmesser an zwei Stellen gemessen. Am oberen sowie am unteren Teil des Winkelstücks.

Warum an zwei Stellen?

Der Durchmesser sollte am kompletten Gewinde gleich sein. Wenn das nicht der Fall ist, handelt es sich um ein kegeliges Gewinde. Kegelige Gewinde werden meistens für Rohrgewinde benutzt. Hier finden Sie einen Beitrag speziell zur Rohrgewinden: Die 4 bekanntesten Rohrgewindearten im Überblick ( NPT | NPTF | BSP | BSPT).

Digitale Schieblehre bzw. Messchieber beim Messen des Gewindedurchmessers

Messen Sie einmal am unteren Teil des Winkelstücks…

Digitale Schieblehre bzw. Messchieber beim Messen des Gewindedurchmessers

…und einmal am oberen Ende des Werkstücks

In unserem Beispiel ist genau das der Fall. Wir notieren uns beide Werte. 12,75 mm und 13,34 mm. Dazu später mehr.

 

  1. Schritt: Die Steigung des Gewindes bestimmen

Die Steigung bestimmen wir mit Hilfe einer Gewindeschablone. Es gibt Schablonen für metrische und zöllige Gewinde. Wir verwenden in unserem Beispiel eine Kombischablone. Da Rohrgewinde immer zöllig sind, probieren wir ausschließlich diese aus, bis die passende Gewindeschablone dabei ist.

Gewindebstimmung: Gewindeschablobe zum Messen der Steigung des Gewindes

Gewindebstimmung: Gewindeschablobe zum Messen der Steigung des Gewindes

Gewindebestimmung mit der Gewindeschablone: Probieren Sie solange bis die eine Schablone auf die Gewindegänge passt

Gewindebestimmung mit der Gewindeschablone: Probieren Sie solange bis die eine Schablone auf die Gewindegänge passt

Gewindebestimmung mit der Gewindeschablone: passende Gewindeschablone auf den Gewindegängen

Gewindebestimmung mit der Gewindeschablone: Endlich die passende Schablone gefunden

 

In diesem Fall, passt die Gewindeschablone 19 G ( 19 Gänge pro Zoll)

 

  1. Schritt: Werte in der Gewindevergleichstabelle nachschlagen

Nachdem wir alle Werte zusammengetragen haben, müssen wir diese nur noch nachschlagen.

Der Durchmesser betrug: 12,75 mm und 13,34 mm

Die Steigung betrug: 19 G

Die Gewindebestimmung hat in diesem Fall ergeben: BSPT (British Standard Pipe Taper) 

  • Nenndurchmesser BSPT (R) ¼“
  • 19 Gang/Zoll
  • Gewindedurchmesser 13,157 mm
  • Nennweite Rohr 8 mm
  • Kernlochdurchmesser 11,445 mm

Gewindevergleichtabelle: BSP (G) 1/4″ hat das gleiche Gewindedurchmesser wie BSPT (R) 1/4″

digitalen Messschieber, Gewindeschablone, Gewindevergleichtabelle und das Werkstück um eine Gewindebestimmung durchzuführen

 

Anschließend haben wir ein passendes Schneideisen aus unserem Lager entnommen, um unsere Gewindebestimmung zu überprüfen. Voilá! Sitzt, passt, wackelt und hat Luft.

Die Probe in Form eines Schneideisens BSPT viertel Zoll zum die Gewindebestimmung zu Überprüfen

Zusätzliche Info zum BSPT Whitworth-Rohrgewinde für Gewinderohre und Fittings

BSPT wird auch mit R (für das kegelige bzw. konisches Außengewinde) angegeben. Das Gegenstück für das Innengewinde wäre allerdings zylindrisch und wird mit Rp abgekürzt. Die Gewindeverbindung ist aufgrund der Kombination aus kegeliges Außengewinde (R) und zylindrischen Innengewinde (Rp) selbstdichtend.


Wir hoffen, Ihnen hat unsere Gewindebestimmung in 3 Schritten gefallen. Haben Sie Fragen, Anregungen oder Feedback? Hinterlassen Sie uns einen Kommentar.

Die Probe in Form eines Schneideisens BSPT viertel Zoll zum die Gewindebestimmung zu überprüfenAlle 3 Gewindewerkzeuge auf einen Blick um ein Gewinde sicher und richtig zu bestimmen: Messschieber, Gewindeschablone und Werkstück

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Durchgangsloch und Sackloch

Nuten bei Gewindebohrern

Die 13 wichtigsten Gewindearten, die Sie kennen sollten

Gewindeprofile – Bestimmungsgrößen am Gewinde

#1 Praktisches Beispiel: 3 Schritte zur Gewindebestimmung (1/4″ Zoll)

#2 Praktisches Beispiel: 3 Schritte zur Gewindebestimmung (M12 Metrisch)

Die 4 bekanntesten Rohrgewindearten im Überblick ( NPT | NPTF | BSP | BSPT)

  •  

Vorarbeitsdurchmesser beim Schneiden von Außengewinden mit runden Schneideisen

Dienstag, 14. März 2017

Vorarbeitsdurchmesser beim Schneiden von Außengewinden mit runden Schneideisen! 

Vorarbeitsdurchmesser beim Schneiden von Außengewinden: Bolzen mit technischer Tabelle (Fasendurchmesser, Kerndurchmesser und Bolzendurchmesser)

Vorarbeitsdurchmesser: Fasendurchmesser, Kerndurchmesser und Bolzendurchmesser

Was für das Innengewinde der Kernlochdurchmesser ist, das ist für das Außengewinde der sogenannte Vorarbeitsdurchmesser.
Im Klartext: welchen Durchmesser muss der Bolzen haben, auf den ich eine Außengewinde mit einem Schneideisen schneiden will?
Wir haben für Sie eine Auswahl an Bolzendurchmessern zusammengestellt für die verschiedenen Gewindearten und Gewindegrößen. Bitte beachten Sie die nachfolgenden Tabellen und grundsätzlich folgenden Hinweis: der Vorarbeitsdurchmesser sollte in der Regel in jedem Fall kleiner sein als das Gewindenennmaß  des Schneideisens.  

Zum leichteren Anschnitt beim Schneiden sollten Sie die Bolzenspitze anfasen in Form einer Kegelkuppe. Zum fluchtgerechten  Anschneiden benutzen Sie Schneideisenhalter. Zusätzlich können Sie auch Schneideisenführungen einsetzen. Diese Produkte finden Sie in unserem Shop www.gewindewerkzeuge.com

Vorarbeitsdurchmesser: Beispiel M 10 für den Fasendurchmesser, Kerndurchmesser und Bolzendurchmesser

Vorarbeitsdurchmesser: Beispiel M 10 für den Fasendurchmesser, Kerndurchmesser und Bolzendurchmesser

In der obigen Darstellung sehen Sie ein Beispiel für M 10:

  • Fasen-Ø              = Kern-Ø  8,50 – 0,2 mm
  • Kern-Ø                = 8,50 mm
  • Dreh-Ø 6 g (D)   = 9,73 bis 9,97 mm

 

Weitere Information zum Schneiden von Außengewinde finden Sie in unserem Youtube Kanal

 

Technische Tabellen für Vorarbeitsdurchmesser

Nennmaß Steigung Bolzendurchmesser Breite Höhe GSR Art.-Nr.
mm mm mm mm mm  
M 1 0,25 0,97 16 5 00402010
M 1,1 0,25 1,07 16 5 00402020
M 1,2 0,25 1,17 16 5 00402030
M 1,4 0,30 1,36 16 5 00402040
M 1,6 0,35 1,54 16 5 00402050
M 1,7 0,35 1,66 16 5 00402060
M 1,8 0,35 1,74 16 5 00402070
M 2 0,40 1,94 16 5 00402080
M 2,2 0,45 2,13 16 5 00402090
M 2,3 0,40 2,25 16 5 00402100
M 2,5 0,45 2,43 16 5 00402110
M 2,6 0,45 2,54 16 5 00402120
M 3 0,5 2,92 20 5 00402130
M 3,5 0,60 3,41 20 5 00402140
M 4 0,7 3,91 20 5 00402150
M 4,5 0,75 4,41 20 7 00402160
M 5 0,8 4,9 20 7 00402170
M 5,5 0,9 5,4 20 7 00402180
M 6 1,0 5,88 20 7 00402190
M 7 1,0 6,88 25 9 00402200
M 8 1,25 7,87 25 9 00402210
M 9 1,25 8,87 25 9 00402220
M 10 1,5 9,85 30 11 00402230
M 11 1,5 10,85 30 11 00402240
M 12 1,75 11,83 38 14 00402250
M 14 2,0 13,82 38 14 00402260
M 15 2 14,82 38 14 00402265
M 16 2,0 15,82 45 18 00402270
M 18 2,5 17,79 45 18 00402280
M 20 2,5 19,79 45 18 00402290
M 22 2,5 21,79 55 22 00402300
M 24 3,0 23,77 55 22 00402310
M 27 3,0 26,77 65 25 00402320
M 30 3,5 29,73 65 25 00402330
M 33 3,5 32,73 65 25 00402340
M 36 4,0 35,7 65 25 00402350
M 39 4,0 38,70 75 30 00402360
M 42 4,5 41,69 75 30 00402370
M 45 4,5 44,69 90 36 00402380
M 48 5,0 47,66 90 36 00402390
M 52 5,0 51,66 90 36 00402400
M 56 5,5 55,62 105 36 00402410
M 60 5,5 59,62 105 36 00402420
M 64 6,0 63,58 105 36 00402430

 

Mehr Tabellen zum Vorarbeitsdurchmesser finden Sie unter:

Vorarbeitsdurchmesser – Die Tabellen

Vorarbeitsdurchmesser – Die Tabellen