Archive for the ‘Gewinde’ Category

Trapezgewinde-Spindel

Donnerstag, 25. Oktober 2018

Trapezgewinde an der Spindel

Im heutigen Blogbeitrag möchten wir genau das Trapezgewinde betrachten. Was ist ein Trapezgewinde? Was ist eine Trapezgewindespindel? Warum werden Trapezgewinde meist als Bewegungsgewinde verwendet? Welche Herstellverfahren sind beim Trapezgewinde üblich? Wie lauten die Kernlochmaße für das Trapezgewinde? Viel Spaß bei der Lektüre!

Trapezgewinde an einer Brücke
 

Was ist eine Trapezgewindespindel?

Trapezgewinde-Spindeln werden zum manuellen und motorischen Antrieb benötigt, um rotierende Bewegungen in lineare zu verwandeln.

 

Was ist ein Trapezgewinde?

Das Trapezgewinde hat -wie der Name vermuten lässt- ein gleichschenkliges, trapezförmiges Gewindegangprofil.
…Weiterlesen!

Gewinde nachschneiden – Kühlschrank-Fußschraube

Dienstag, 04. September 2018

Wie Sie ein Gewinde nachschneiden – Kühlschrank-Fußschraube

Neulich kam ein Kunde mit einer verstellbaren Kühlschrank-Fußschraube zu uns und der Bitte, ob wir diese nicht reparieren können.

Da das im Prinzip eine Kleinigkeit ist (wenn man weiß wie, ist es auch schnell selbst gemacht), konnten wir dem Kunden nach wenigen Minuten das Gewinde nachschneiden und ihn mit seiner reparierten Schraube glücklich nach Hause schicken. 

Wir sind uns sicher, dass das Wissen eine Schraube nachschneiden zu können, viele interessieren wird und deshalb wollen wir es an dieser Stelle gerne mit Ihnen teilen. Los geht’s! …Weiterlesen!>

Gewindeprofile – Bestimmungsgrößen am Gewinde

Dienstag, 19. Dezember 2017

Gewindeprofile – Bestimmungsgrößen am Gewinde

Im heutigen Beitrag wollen wir uns genauer mit den Gewindeprofilen befassen. Hauptaugenmerk liegt auf dem Außendurchmesser, dem Kerndurchmesser, dem Flankendurchmesser.

Technische Zeichnung eines Gewindebohrers: Gewinde Nenndurchmesser, Gewinde Flankendurchmesser und Gewinde Kerndurchmesser

 

Die Bestimmungsgrößen der Durchmesser an einem Gewinde

Ein Gewinde wird wesentlich durch folgende Durchmesser-Größen bestimmt:

…Weiterlesen!>

#2 Praktisches Beispiel: 3 Schritte zur Gewindebestimmung (M12 Metrisch)

Dienstag, 26. September 2017

#2 Praktisches Beispiel: 3 Schritte zur Gewindebestimmung (M12 Metrisch)

Auch letzte Woche erreichte uns eine Kundenanfrage mit der Bitte das Gewinde zu bestimmen. Dieses Gewinde hat uns selbst vor einer kleinen Herausforderung gestellt. Da es vielen von Ihnen ähnlich bei der Gewindebestimmung geht, wollen wir unsere Erfahrungen gerne teilen. Los geht es mit der Gewindebestimmung in 3 Schritten (M12 Metrisch)!

Anleitung: Selbst das Gewindebestimmen mit Gewindelehre und Gewindeschablone

Anleitung: Selbst das Gewindebestimmen mit Gewindelehre und Gewindeschablone

Im ersten Teil dieser Beitragsreihe:

#1 Praktisches Beispiel: 3 Schritte zur Gewindebestimmung (1/4″ Zoll) haben wir bereits zusammengetragen, was Sie zur Gewindebestimmung benötigen. Es folgt nochmal eine kleine Zusammenfassung:

Sie benötigen zwei Werte um ein Gewinde zu bestimmen:

  • Durchmesser des Gewindes (Dieser wird mit einem Messschieber ermittelt)
  • Steigung des Gewindes (Diese wird mit einer Gewindeschablone ermittelt)

Wir bieten Gewindebestimmungs-Sets in unserem Shop an.

Sie benötigen folgende Werkzeuge bzw. Hilfsmittel zur Gewindebestimmung:

 

  1. Werkstück, an dem Sie das Gewinde bestimmen möchten.
  2. Messschieber, ob analog oder digital ist egal.
  3. Gewindeschablone, am besten metrisch sowie zöllig.
  4. Gewindevergleichstabelle bzw. Umrechnungstabelle oder technische Gewindetabelle (kostenloser Download).

 

Wie bestimme ich ein Gewinde: Werkstück, Gewindelehre und Gewindeschablone

Und schon kann es losgehen mit der Do-it-yourself Gewindebestimmung in 3 Schritten!

1. Schritt: Den Gewindedurchmesser bestimmen

Wie im ersten Teil unsere Beitragsreihe beschrieben, messen Sie mit Hilfe des Messschiebers den Durchmesser des Gewindes. Setzen Sie den Messschieber wie im untere Bild gezeigt an das Gewinde an. Führen Sie die Messung einmal am oberen Teil und einmal am unteren Teil des Werkstücks durch.
Wie bestimme ich ein Gewinde: Mit dem Messschieber den Gewindedurchmesser abmessenWie bestimme ich ein Gewinde: Mit dem Messschieber den Gewindedurchmesser abmessen
 

Wenn der Durchmesser an beiden Stellen gleich ist, handelt es sich um ein paralleles Gewinde. Liegen hingegen größere Abweichungen vor, handelt es sich um ein kegeliges Gewinde. Diese werden meistens bei Rohrgewinden benutzt.

In diesem Fall haben wir einen Gewindedurchmesser zwischen 11,5 mm und 11,6 mm. Bei dieser minimalen Abweichung handelt es sich dennoch um ein paralleles Gewinde und nicht um ein kegeliges Gewinde. Diese kleinen Abweichungen können durch Abnutzung oder Verschmutzungen entstehen. Wir können also ein kegeliges (= konisches) Gewinde ausschließen.

 

2. Schritt: Die Gewindesteigung bestimmen

Bitte benutzen Sie zur Bestimmung der Gewindesteigung eine Kombi-Gewindeschablone, sprich eine Gewindeschablone mit metrischer sowie zölliger Schablone. In diesem Bespiel war nämlich genau das, das ausschlaggebende Kriterium für die richtige Gewindebestimmung.
Wie bestimme ich ein Gewinde: Mit der Gewindeschablone die Steigung bestimmen
 

Exkurs:

Denn beim Ausprobieren der Schablonen hat die zöllige Schablone (Flankenwinkel: 55 Grad) mit 20 Gängen gepasst. Aber die Relation zum Durchmesser war in keiner technischen Tabelle verzeichnet. Das machte uns stutzig und ließ uns die Messreihe wiederholen. Und tatsächlich, es lag ein Messfehler vor.

Die richtige Gewindeschablone, die viel genauer passt ist die Metrische 1,25 mm (Flankenwinkel: 60 Grad).

Wie bestimme ich ein Gewinde: Nahaufnahme der falschen Gewindeschablone am WerkstückWie bestimme ich ein Gewinde: Nahaufnahme der richtigen Gewindeschablone am Werkstück

Hier noch ein Video zur Anwendung der Gewindeschablone:

3. Schritt: Werte in der Gewindetabelle nachschlagen

Im dritten und letzten Schritt tragen wir alle Werte nochmal zusammen und bestimmen unser Gewinde.

Folgende Messwerte liegen vor:

  • Gewindedurchmesser: 11,5 mm – 11,6 mm
  • Gewindesteigung: 1,25 mm

Gewindebestimmung Metrisch: passende Gewindebohrer M12 x 1,25 bestimmt
 

Im ersten Artikel dieser Beitragsreihe, haben wir an dieser Stelle auf die Gewindevergleichstabelle verwiesen. Diese müssen wir in diesem Falle nicht zu Rate ziehen, da es sich um kein zölliges Gewinde handelt. Stattdessen werfen wir einen Blick in eine technischen Gewindetabelle.

 

Das Ergebnis der Gewindebestimmung:

  • MF 12 x 1,25

Es handelt sich um ein metrisches ISO-Feingewinde mit dem Nennmaß 12 und der Steigung 1,25 mm.

Das Ergenbis mag zunächst verwirrend sein, allerdings existieren Toleranzklassen mit Mindest- und Höchstmaßen. Diese Maße werden in einigen Tabellen bis auf die dritte Nachkommastelle angegeben und stehen in Abhängigkeit zur  den Toleranzklassen.

 Gewindebestimmung Metrisch Fein M12 x 1,25: Alle nötigen Gewindewerkzeuge auf einem Blick
 

Anschließend überprüfen wir unsere Messwerte, indem wir ein Handgewindebohrer-Satz sowie Schneideisen MF 12 x 1,25 auf das Werkstück aufschrauben. Übrigens: Die Handgewindebohrer-Sätze bei metrischen Feingewinde bestehen nur aus Vorschneider und Fertigschneider.
Gewindebestimmung Metrisch Fein M12 x 1,25: Überprüfung mit Schneideisen M12 x 1,25Gewindebestimmung Metrisch Fein M12 x 1,25: Überprüfung mit Handgewindebohrer Satz M12 x 1,25
Gewindebestimmung Metrisch Fein M12 x 1,25: Nahaufnahme der Gewindebohrerspitze bei der Überprüfung

Zusätzliche Info zum ISO-Feingewinde

Das ISO-Feingewinde ist ein metrisches Gewinde mit einer geringeren Steigung als das ISO-Regelgewinde. Der Flankendurchmesser liegt beim metrischen Feingewinde bei 60 Grad. Genauso wie beim Regelgewinde. Die gängigste Abkürzung lautet M oder MF. Meistens ist das Feingewinde nur an der Steigung zu erkennen.

Durch die kleinere Steigung hat das Feingewinde eine höhere Belastbarkeit. Metrisches Feingewinde wird insbesondere in der Automobilindustrie verbaut, in der hohe Anforderungen an die Belastbarkeit eines Gewindes gestellt werden. Darüber hinaus hat sich das Feingewinde als Norm auch bei den E-Zigarettengewinden durchgesetzt.  
Erfolgreiche Gewindebestimmung Metrisch Fein: Schritt-für-Schritt mit der Anleitung
 

Wir hoffen, Ihnen hat unser 2. Beitrag zur Gewindebestimmung in 3 Schritten gefallen. Haben Sie Fragen, Anregungen oder Feedback? Hinterlassen Sie uns einen Kommentar. Oder schreiben Sie unseren Support an.

Gewindebestimmugs-Reihe:

Einleitung: GEWINDEBESTIMMUNG – WIE SIE EIN GEWINDEBESTIMMEN

#1 Praktisches Beispiel: 3 Schritte zur Gewindebestimmung (1/4″ Zoll)

#2 Praktisches Beispiel: 3 Schritte zur Gewindebestimmung (M12 Metrisch)

#3 Praktisches Beispiel: 3 Schritte zur Gewindebestimmung (Oldtimer 16-UN)

 

Gewindebestimmung Metrisch Fein M12 x 1,25: Überprüfung mit Handgewindebohrer Satz M12 x 1,25

Gewindebestimmung M12 x 1,25: Überprüfung der Gewindebestimmung mit einem Handgewindebohrer M12 x 1,25 und der Werkstückmutter

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Durchgangsloch und Sackloch

Nuten bei Gewindebohrern

Die 13 wichtigsten Gewindearten, die Sie kennen sollten

Gewindeprofile – Bestimmungsgrößen am Gewinde

#1 Praktisches Beispiel: 3 Schritte zur Gewindebestimmung (1/4″ Zoll)

#2 Praktisches Beispiel: 3 Schritte zur Gewindebestimmung (M12 Metrisch)

Die 4 bekanntesten Rohrgewindearten im Überblick ( NPT | NPTF | BSP | BSPT)

 

Gewinde bei Radbolzen, Radnaben, Radschrauben und Radmuttern

Dienstag, 08. August 2017

Gewinde bei Radbolzen, Radnaben, Radschrauben und Radmuttern

Im heutigen Blogartikel wollen wir eine kleine Exkursion in die Autowerkstatt unternehmen. Um das Rad am Auto zu befestigen, werden Schraubenverbindungen eingesetzt. Diese Schraubenverbindungen können sich länderspezifisch unterscheiden. Im asiatischen und amerikanischen Raum ist es üblicher, dass Fahrzeuge Radmuttern besitzen. Im europäischen Raum werden die Räder mit Radbolzen – auch Radschrauben genannt – an der Nabe fixiert. 

GSR Gustav Stursberg Gewinde an den Autorädern: In das Gewinde der Radnabe wird ein Radbolzen eingeschraubt, Gewindeart ist metrisch fein     

Was sind Radbolzen und Radschrauben?

Radbolzen sind somit spezielle Bolzen, auf denen ein Außengewinde geschnitten ist und mit denen das Rad am Fahrzeug fixiert wird.

Was sind Radnaben?

Die Radnabe ist das Verbindungselement, welches Räder mit der Achse bzw. Antriebswelle verbindet. An der Radnabe befinden sich Bohrlöcher mit einem Innengewinde. In diesem Gewinde-Bohrloch werden die Radbolzen eingeschraubt.

GSR Gustav Stursberg neue Radbolzen und Radnabe kurz vor der Montage

Gewindearten bei Radbolzen und Radnaben

Wie bei fast alle Gewinden, die in der Automobilbranche verarbeitet werden, handelt es sich bei der Gewindeart für Radbolzen und Radnaben um ein metrisches Feingewinde (MF oder auch M) mit einem Flankenwinkel von 60 Grad. Für den amerikanischen Raum ist das zöllige Pendant des metrischen Feingewindes, das amerikanische Feingewinde Unified National Fine Thread (UNF). Das UNF hat ebenfalls einen Flankenwinkel von 60 Grad.

Mehr Infos zu den Gewindearten, gibt es in diesem Beitrag: Die 13 wichtigsten Gewindearten, die Sie kennen sollten

Wenn das metrische Feingewinde lediglich mit M abgekürzt wird, kann das Feingewinde vom Regelgewinde nur anhand der Steigung enttarnt werden.

Hier gibt eine Übersicht des Nennmaßes, der Steigung und des Kernlochdurchmessers: Kernlochmaße – Die Tabellen

GSR Gustav Stursberg aufgebocktes Auto mit Radbolzen und Radnaben

Gewindegrößen bei Radbolzen und Radnaben

Hier listen wir Ihnen eine Übersicht der gängigsten Gewindegrößen für Radbolzen und Radnaben auf:

  • MF 12 x 1,25 (Nennmaß 12 / 1,25 mm Steigung)
  • MF 12 x 1,5 (Nennmaß 12 / 1,5 mm Steigung)
  • MF 14 x 1,25 (Nennmaß 14 / 1,25 mm Steigung / überwiegend BMW)
  • MF 14 x 1,5 (Nennmaß 14 / 1,5 mm Steigung)
  • UNF ½“ – 20 ( Nennmaß ½“ / 20 Gänge pro Zoll / 12,7 mm Gewindedurchmesser)

Die Bolzenlänge kann nach Automobilmarke sehr unterschiedlich ausfallen. Eine übersichtliche Liste der Zuordnung von Radschrauben und -muttern nach Fahrzeugtyp finden Sie hier.

Verschmutze oder korrodierte Gewindegänge bei Radbolzen und Radnaben

Aufgrund der starken Beanspruchung kann es passieren, dass die Gewindegänge korrodieren oder rosten sowie verschmutzt werden. Dann ist es nötig das Gewinde nachzuschneiden oder sogar ein völlig neues Gewinde zu schneiden. Das defekte Gewinde kann nach dem Nachschneiden mit dem passenden Gewindeschneider wieder einwandfrei greifen und lässt sich butterweich eindrehen.

Nachaunsicht: GSR Gustav Stursberg alte unbenutzte und verrostete Radbolzen und Radmuttern aus der Werkstatt

Einschnittgewindebohrer oder Handgewindebohrer-Satz?

Sie können sowohl mit einem Einschnittgewindebohrer als auch mit einem Satz arbeiten. Für das Nachschneiden reicht ein Einschnittgewindebohrer meistens aus. Der Anschnitt ist beim Einschnittgewindebohrer sehr kurz, sodass der Gewindeschneider direkt schneidet ohne dass das bereits vorhandene Bohrloch als Führungsorientierung dienen kann.

Bei einem Satz hingegen wird das Gewinde viel sorgfältiger geschnitten. Eignet sich also besonders für sauberes, gefühlvolles und sorgfältiges Arbeiten. Wenn Sie ein komplett neues Gewinde schneiden wollen, raten wir Ihnen zu einem Handgewindebohrer-Satz. Der Satz besteht beim Feingewinde aus zwei Handgewindebohrern (Vorschneider und Fertigschneider).

 

Wie schneide ich ein Gewinde bei Radbolzen oder Radnaben?

Das Gewinde bei Radbolzen und Radnaben wird wie alle anderen Gewinde geschnitten bzw. nachgeschnitten. Der Gewindebohrer wird für das Innengewinde benutzt. Schneideisen oder Schneidmuttern für das Außengewinde am Bolzen.

Folgendes sollten Sie beachten:

1. Jedes Mal wenn Sie ein Gewinde schneiden, sollten Sie Gewindepaste oder Schneidöl verwenden.

2. Setzen Sie den Gewindebohrer an, führen Sie eine Drehung aus und dann wieder eine halbe Drehung zurück.

3. Reinigen Sie die Radnabe oder -bolzen anschließend von Spänen und Schmierstoffen, nachdem das Gewinde fertig geschnitten ist.

Eine ausführliche Anleitung zum Innen- und Außengewindeschneiden, finden Sie in unserem  GSR-Handbuch. Hier geht es zum kostenlosen Download.

 

Wenn das Gewinde der Radnabe zu stark beschädigt ist, weil beispielsweise ein Drehmomentschlagschrauber verwendet und dadurch versehentlich die Schraube schief angesetzt wurde, bleibt nur noch das Gewinde auszubohren und ein Größeres zu schneiden. Alternativ können Sie die ganze Radnabe auswechseln lassen.

Wenn das Gewinde der Radbolzen kaputt geht, findet ein Schneideisen für Außengewinde Anwendung.

GSR Gustav Stursberg aufgebocktes Auto mit Radbolzen und Radnaben

Was können Sie bei einem zerstörten Radbolzen-Kopf machen?

Sie haben mehrere Möglichkeiten wenn der Radbolzen-Kopf zerstört ist, um das Gewinde auszudrehen.

Methode 1: Schraubenausdreher-Set bzw. Radbolzenreparatur-Satz

Sollte der Kopf zerstört sein und sie können den Schlüssel nicht verwenden, können sie zu radikaleren Mitteln greifen.

1. Bohren sie mit einem Spiralbohrer für Edelstähle (HSS) und einem Akkuschrauber den Bolzenkopf auf.

2. Verwenden Sie anschließend ein Schraubenausdreher-Set. Schraubenausdreher werden auch Linksausdreher genannt.

Ein Video-Tutorial und eine genaue Anwendungsanleitung zum Schraubenausdreher-Set finden Sie hier auf unserem Blog: Schraubenausdreher – Defekte Schrauben ausdrehen

GSR Gustav Stursberg Radbolzen Radschrauben Reparatur Satz mit Spiralbohrer, Gewindeschneider, Schneidmuttern, Linksausdreher, Schraubenausdreher und Gewindeschablone

Radbolzen Gewindereparatur-Satz

Methode 2: Felgenschloss-Demontage-Set

Sollte der Felgenschlossschlüssel verloren gegangen sein, können sie den passenden Schlüssel bei ihrem Händler des Vertrauens nachkaufen. Eine weitere Möglichkeit ist es ein professionelles Felgenschloss-Knacker-Set zu gebrauchen.

 


In unserem Gewindewerkzeuge-Shop bekommen Sie die passenden Gewindeschneider:

Einschnittgewindebohrer DIN 2181 HSS-G MF 12 x 1,25 Nr. 3 – 00114563

Einschnittgewindebohrer DIN 2181 HSS-G MF 12 x 1,5 Nr. 3 –  00114573

Einschnittgewindebohrer DIN 2181 HSS-G MF 14 x 1,25 Nr. 3 – 00114663

Einschnittgewindebohrer DIN 2181 HSS-G MF 14 x 1,5 Nr. 3 – 00114673

 

Handgewindebohrer Satz DIN 2181 HSS-G MF 12 x 1,25 – 00115560

Handgewindebohrer Satz DIN 2181 HSS-G MF 12 x 1,5 – 00115570

Handgewindebohrer Satz DIN 2181 HSS-G MF 14 x 1,25 – 00115660

Handgewindebohrer Satz DIN 2181 HSS-G MF 14 x 1,5 – 00115670

 

GSR Schraubenausdreher Satz 5-tlg. Linksdreher – 00902000

GSR Schraubenausdreher Satz 6-tlg. Linksdreher – 00902020


 

Wir hoffen Ihnen hat unsere kleine Exkursion in die Autowerkstatt gefallen. Bitte hinterlassen Sie eine Bewertung, falls der Artikel Ihnen geholfen hat.

GSR Gustav Stursberg Linksausdreher Satz zur Gewindereparatur

 

 
 

Das könnte Sie auch interessieren:

Durchgangsloch und Sackloch

Nuten bei Gewindebohrern

Die 13 wichtigsten Gewindearten, die Sie kennen sollten

Gewindeprofile – Bestimmungsgrößen am Gewinde

#1 Praktisches Beispiel: 3 Schritte zur Gewindebestimmung (1/4″ Zoll)

#2 Praktisches Beispiel: 3 Schritte zur Gewindebestimmung (M12 Metrisch)

Die 4 bekanntesten Rohrgewindearten im Überblick ( NPT | NPTF | BSP | BSPT)

 

Vollhartmetall Maschinengewindebohrer (VHM)

Dienstag, 01. August 2017

Vollhartmetall Maschinengewindebohrer (VHM)

Vollhartmetall Gewindebohrer gewannen in den letzten Jahren zunehmend an Beliebtheit und Bedeutung. Grund hierfür ist, dass mehr und mehr Maschinen in der Fertigung eingesetzt werden. Die Gewindewerkzeuge müssen deswegen beständiger und verschleißfester sein.

Detailansicht: drei vollhartmetall Maschinengewindebohrer (VHM) mit unterschiedlichen Nuten zum Gewindeschneiden

Was sind Vollhartmetall Maschinengewindebohrer (VHM)?

Vollhartmetall Maschinengewindebohrer (VHM) werden eingesetzt,  wenn harte Werkstoffe (bis HRC 63) bearbeitet werden, da die Werkzeuge aus Vollhartmetall eine sehr hohe Härte und Verschleißfestigkeit aufweisen, was zu einer hohen Standzeit selbst in schwierigsten Arbeitsumgebungen führt.

Vollhartmetall Maschinengewindebohrer sind sowohl für Durchgangslöcher (DuLo) als auch Sacklöcher (SaLo) geeignet.

Was ist Vollhartmetall (VHM)?

Vollhartmetall (VHM) ist ein Verbundwerkstoff. Er besteht aus gesinterten, ultrafeinen Carbidhartmetallen. In der Regel werden Wolframkarbide als metallischer Hartstoff und Kobalt als Binder eingesetzt. Korngröße der metallischen Hartstoffe und die Art des Bindes bestimmen die Eigenschaften des Werkstoffs.  
Für  Maschinenewindebohrer wird der Typ  K 44 UF verwendet.
K steht für die Zuordnung zur Werkstoffgruppe, UF steht für Korngröße (ultrafein) und 40 ist eine Kennziffer für den Verschleißwiderstand des Werkstofftyps.

Winkelansicht: drei vollhartmetall Maschinengewindebohrer (VHM) mit Gewindebohrernuten (Spiralnute, gerade genutet mit Schälanschnitt und gerade genutet)

Vollhartmetall (VHM) weist folgende physikalischen Eigenschaften auf:

  • Dichte [g/cm³] : 14,05 ± 0,15
  • Härte HRA: 92,5
  • Härte HV 30: 1680
  • Biegebruchfestigkeit [N/mm²]: >4000
  • Korngröße [μ]: Ultrafein ~0,4 – 0,6

Gibt es unterschiede zwischen Vollmetallwerkzeuge (VHM) und Hartmetall (HM)?

Der entscheidene Unterschied zwischen Vollmetallwerkzeuge und Hartmetall ist, dass bei einem VHM Maschinengewindebohrer das komplette Werkzeug aus Vollhartmetall besteht.

Bei Hartmetall Gewindeschneider weisen der Werkzeugkörper und die Schneiden unterschiedliche Werkstoffe auf.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Durchgangsloch und Sackloch

Nuten bei Gewindebohrern

Die 13 wichtigsten Gewindearten, die Sie kennen sollten

Gewindeprofile – Bestimmungsgrößen am Gewinde

#1 Praktisches Beispiel: 3 Schritte zur Gewindebestimmung (1/4″ Zoll)

#2 Praktisches Beispiel: 3 Schritte zur Gewindebestimmung (M12 Metrisch)

Die 4 bekanntesten Rohrgewindearten im Überblick ( NPT | NPTF | BSP | BSPT)

 

Schälanschnitt bei Gewindebohrern und Schneideisen

Dienstag, 11. Juli 2017

Schälanschnitt bei Gewindebohrern und Schneideisen

In diesem Beitrag möchten wir etwas näher auf den Schälanschnitt bei Gewindebohrern und Schneideisen eingehen.

Detailansicht: Gewindebohrernuten (gerade genutet mit Schälanschnitt) eines Maschinengewindebohrers

Detailansicht: Gewindebohrernuten (gerade genutet mit Schälanschnitt) eines Maschinengewindebohrers

 

Wozu dient ein Schälanschnitt?

Bei Schneideisen und Gewindebohrern gibt es einen Schälanschnitt. Er sorgt dafür, dass der Span gebrochen wird und so nach unten aus der Bohrung austritt.

Bohrung eines Durchgangsloch (Dulo) mit einen gerade genuteten Maschinengewindebohrer mit Schälanschnitt

Bohrung eines Durchgangslochs (Dulo) mit einem gerade genuteten Maschinengewindebohrer mit Schälanschnitt

Gewindebohrer mit Schälanschnitt eignen sich deshalb besonders für Durchgangslöcher um die Späne unterhalb der Bohrung auszuwerfen. Darüber hinaus gibt es auch Schneideisen mit Schälanschnitt. Den Schälanschnitt können Sie an der Winkeleinstellung in der horizontalen Ebene erkennen. Der Winkel des Schälanschnittes kann beim Regelgewinde zwischen 10 – 15 Grad liegen. Beim Feingewinde hingegen zwischen 8 – 12 Grad.

Technische Zeichung: Schälanschnitt bei einem Maschinengewindebohrer

Technische Zeichnung: Schälanschnitt

Vorteile eines Schälanschnittes?

Sowohl bei Gewindebohrern als auch bei Schneideisen ergeben sich durch den Schälanschnitt ein vereinfachter Anschnitt und eine gute Spanabfuhr.

Wie lang ist der Schälanschnitt?

In der Fachliteratur toleriert man bei der Länge des Schälanschnittes, 1 – 2 Gänge über der Anschnittlänge.

 

Maschinengewindebohrer Gewindebohrernuten Spiralnute, gerade genutet mit Schälanschnitt und gerade genutet

Unterschiedliche Gewindebohrernuten: Spiralnute, gerade genutet mit Schälanschnitt und gerade genutet

In diesem Blogartikel stellen wir Ihnen die unterschiedlichen Gewindebohrernuten vor:

 

Maschinengewindebohrer mit unterschhiedlichen Anschnitt erhalten Sie hier!

 

Hier noch ein Video zum Schälanschnitt bei Gewindebohrern:

Das könnte Sie auch interessieren:

Durchgangsloch und Sackloch

Nuten bei Gewindebohrern

Die 13 wichtigsten Gewindearten, die Sie kennen sollten

Gewindeprofile – Bestimmungsgrößen am Gewinde

#1 Praktisches Beispiel: 3 Schritte zur Gewindebestimmung (1/4″ Zoll)

#2 Praktisches Beispiel: 3 Schritte zur Gewindebestimmung (M12 Metrisch)

3 wichtige Facts über das verstellbare Windeisen, die Sie wissen sollten

Dienstag, 04. Juli 2017

3 wichtige Facts über das verstellbare Windeisen: Herstellung, Drehmoment und Spannbacken austauschen

Lesen Sie im heutigen Beitrag mehr über die Herstellung, das richtige Drehmoment und wie Sie die Spannbacken am verstellbaren Windeisen (erhältlich im Shop) austauschen.
Gewindetiefe: GSR Handgewindebohrer M12 eingespannt im Gewindebohrerhalter im Einsatz beim Gewindebschneiden
 

Zur Aufnahme von Werkzeugen mit Vierkantschaft benötigen Sie ein verstellbares Windeisen. Dort werden die Gewindebohrer oder Schraubenausdreher mit dem Vierkant eingespannt. Wenn Sie ein Windeisen auswählen, sollten Sie darauf achten, dass es nach DIN 1814 hergestellt ist und die Spannbacken gehärtet sind.

 

Herstellung des verstellbaren Windeisens

Der Körper des Halters ist aus Zinkdruckguss oder aus Stahl gefertigt. Für größere Gewindebohrer empfehlen wir Körper aus Stahl. Sie werden im Feingussverfahren hergestellt und anschließend mechanisch bearbeitet. Für die normale Anwendung im Bereich zwischen M3 und M10 genügen aber auch die Windeisen aus Zinkdruckguss. Probleme gibt es nur dann, wenn an kritischen Stellen große Lufteinschlüsse beim Produktionsprozess entstanden sind. Das kann man leider von außen nicht sehen. Beim Produktionsprozess allerdings können die schadhaften Teile durch Wiegen des Rohteils herausgefiltert werden.

Gewindetiefe: GSR Handgewindebohrer M12 eingespannt im Gewindebohrerhalter

M12 Gewindeschneider eingespannt im verstellbaren Windeisen

Spannbacken beim verstellbaren Windeisen austauschen

Bei häufigem Gebrauch verschleißen die Spannbacken. Sie können aber leicht ausgetauscht werden. Dazu drehen Sie die verstellbare Backe in die Ausgangsposition und schrauben dann den Griff von der gegenüberliegenden Seite ab. Dann können Sie die festen Backe mit einem Körner oder Schraubendreher aus der Halterung herausdrücken. Danach drehen Sie die verstellbare Backe aus dem Gewinde des Griffes heraus, indem Sie die Backe ganz nach außen bewegen durch Drehen des Griffes. Das hört sich jetzt alles schrecklich kompliziert an, ist aber in Wirklichkeit ganz einfach zu handhaben.

Bei einigen Windeisen ist die verstellbare Backe durch eine Schraubverbindung am Griff befestigt. Dann lösen Sie einfach die Schraube in der Backe mit einem passenden Schraubendreher.

 

Drehmoment bei verstellbaren Windeisen

Im Griff des Windeisens befindet sich auf der einen Seite ein Bohrloch. Dort können Sie einen kleinen Metallstift einführen und so die Hebelwirkung beim Festziehen der verstellbaren Backe erhöhen. Und noch ein Warnhinweis: Verlängern Sie die Griffe nicht mit Rohrstücken, um die Hebelwirkung zu erhöhen. Zum Gewindeschneiden reichen die Kräfte, die Sie mit normalen Griffen erzielen können, vollkommen aus. Wenn nicht, dann sollten Sie den Gewindebohrer, das Material oder die Kernlochbohrung überprüfen, aber nicht das Drehmoment erhöhen.

 
Gewindetiefe: GSR Handgewindebohrer M12 eingespannt im Gewindebohrerhalter bzw. versellbaren Windeisen
 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Durchgangsloch und Sackloch

Nuten bei Gewindebohrern

Die 13 wichtigsten Gewindearten, die Sie kennen sollten

Gewindeprofile – Bestimmungsgrößen am Gewinde

#1 Praktisches Beispiel: 3 Schritte zur Gewindebestimmung (1/4″ Zoll)

#2 Praktisches Beispiel: 3 Schritte zur Gewindebestimmung (M12 Metrisch)

Der Schneideisenhalter

Dienstag, 27. Juni 2017

Der Schneideisenhalter – Das Haltewerkzeug für Schneideisen

Wie schneide ich ein Außengewinde mit Schneideisen und eingespannten Schneideisenhalter aus Zinkdruckguss

Was ist ein Schneideisenhalter? Wozu dient er?

Zur Aufnahme von runden Schneideisen benötigen Sie einen Schneideisenhalter. Dort werden die Schneideisen mit der Kerbe nach oben eingelegt. Dann werden die Befestigungsschrauben mit einem Schlitzschraubendreher angezogen. In der Regel haben die Schneideisen auf beiden Seiten einen Anschnitt, sodass es eigentlich egal ist, mit welcher Seite Sie dann schneiden.

Schneideisen M5, Gewinde-Schraubendreher und Befestigungsschrauben der Firma GSR Gustav Stursberg

Auf was Sie beim Kauf eines Schneideisenhalters achten sollten

Wenn Sie einen Schneideisenhalter auswählen, sollten Sie darauf achten, dass er nach DIN gefertigt ist. Das erkennen Sie zum Beispiel daran, dass eine ausreichende Anzahl von Befestigungsschrauben vorhanden ist. Bei kleineren Durchmessern sind es 4, bei größeren Durchmessern benötigt man 5 Befestigungsschrauben. Wichtig ist auch, dass die Befestigungsschrauben eine Spitze haben, die sich in den Vorbohrungen der Schneideisen zentriert. In der Regel ist die Spitze in einem Winkel von 90 Grad ausgeformt.

Nahaufnahme eines GSR Gustav Stursberg Schneideisens: Schneideisens M5 HSS vor dem Einspannen im Schneideisenhalter Zinkdruckguss

Wie wird ein Schneideisenhalter hergestellt?

Der Körper des Halters ist aus Zinkdruckguss gefertigt. Dieser moderne Werkstoff ist leicht, aber trotzdem ausreichend belastbar bei einer Zugfestigkeit von ungefähr 330N/mm2 von Zinklegierungen.

Außerdem gibt es noch weitere Vorteile für diesen Werkstoff: das Rohmaterial ist günstig, er ist belastbar, verschleißfest und letztendlich auch vollständig wiederverwertbar.

Der Körper wird im Warmkammer-Gießverfahren produziert. Dabei kommt dem Prozess die geringe Schmelztemperatur der Zinklegierung von etwas über 400 Grad zugute. Das Material wird mit hohem Druck in die vorgewärmte Form „geschossen“. Dabei ist es wichtig, sogenannte Hohlräume (Lunker) im Werkstück zu vermeiden.

Mit der mechanischen Bearbeitung (Gewindeschneiden) und der Lackierung wird der Produktionsprozess fortgesetzt. Anschließend werden die verchromten Stahlgriffe montiert und die brünierten Befestigungsschrauben eingedreht.
Anwendung des Schneideisens eingespannt im Schneideisenhalter um ein M5 Außengewinde zu schneiden

Schneideisenhalter online bestellen

Die Schneideisenhalter in allen Größen, finden Sie in unserem Shop:

Schneideisen eingespannt im Schneideisenhalter um ein M5 Außengewinde zu schneiden

Das könnte Sie auch interessieren:

Durchgangsloch und Sackloch

Nuten bei Gewindebohrern

Die 13 wichtigsten Gewindearten, die Sie kennen sollten

Gewindeprofile – Bestimmungsgrößen am Gewinde

#1 Praktisches Beispiel: 3 Schritte zur Gewindebestimmung (1/4″ Zoll)

#2 Praktisches Beispiel: 3 Schritte zur Gewindebestimmung (M12 Metrisch)

Die Gewindetiefe – Was müssen Sie beachten

Dienstag, 20. Juni 2017

Die Gewindetiefe

Bei der Auswahl des richtigen Gewindebohrers spielt neben der Materialart auch die Bohrungsart eine wichtige Rolle. Zwei Merkmale bestimmen die Kernlochart: die Lochtiefe und die Art des Loches (Durchgangsloch oder Sackloch).

Die Lochart wird meistens durch die technische Gestaltung der Gewindeumgebung bestimmt und ist in der Regel nicht veränderbar. Grundsätzlich gilt bei einem Durchgangsloch, dass die Späne nach unten abgeführt werden können. Hier bietet sich ein Schälanschnitt an. Beim Sackloch müssen die Späne nach oben abgeführt werden. Dabei hat sich die Ausprägung einer Spiralnute bewährt. Lesen Sie dazu auch unseren Artikel: Nuten bei Gewindebohrern.

Gewindetiefe: GSR Handgewindebohrer M12 eingespannt im Gewindebohrerhalter

 

Gewindetiefe und Einschraublänge

…Weiterlesen!>