Die Gewindetiefe – Was müssen Sie beachten

Die Gewindetiefe

Bei der Auswahl des richtigen Gewindebohrers spielt neben der Materialart auch die Bohrungsart eine wichtige Rolle. Zwei Merkmale bestimmen die Kernlochart: die Lochtiefe und die Art des Loches (Durchgangsloch oder Sackloch).

Die Lochart wird meistens durch die technische Gestaltung der Gewindeumgebung bestimmt und ist in der Regel nicht veränderbar. Grundsätzlich gilt bei einem Durchgangsloch, dass die Späne nach unten abgeführt werden können. Hier bietet sich ein Schälanschnitt an. Beim Sackloch müssen die Späne nach oben abgeführt werden. Dabei hat sich die Ausprägung einer Spiralnute bewährt. Lesen Sie dazu auch unseren Artikel: Nuten bei Gewindebohrern

Gewindetiefe: GSR Handgewindebohrer M12 eingespannt im Gewindebohrerhalter

 

Gewindetiefe und Einschraublänge


Wichtig ist auch die Einschraublänge für die Qualität der Gewindeverbindung, aber hier gilt wie so oft: weniger ist mehr. Gewindetiefen, die 2 x d bzw. gar 3 x d groß sind, sorgen immer für kritische Prozesse bei der Gewindeerstellung.

Gewindetiefen größer als 3 x d sollten Sie meiden wie der Teufel das Weihwasser. Bis 3 x d können Sie auf einen rechtsschneidenden Gewindebohrer zurückgreifen, der eine Nutengeometrie von 15 Grad links ( LSP ) aufweist.

Vielleicht funktioniert auch ein gerade genuteter Gewindebohrer mit Form D bei drei bis fünf Gang Anschnitt, wenn die Bohrung um diesen Bereich tiefer angelegt ist als die Gewindetiefe.

Gewindetiefe: GSR Handgewindebohrer M12 eingespannt im Gewindebohrerhalter

Zum Abschluss noch ein paar Tipps für einen gute Kernlochbohrung:

  • Je kürzer der Bohrer, je besser das Ergebnis. Hier unsere Empfehlung:
Bohrertyp nach Din zylindrisch Lochtiefe
   
DIN 1897 3 x d
DIN 338    5 x d
DIN 340    10 x d

 

Und bitte achten Sie auch auf folgendes:

  • Stabile Werkstückspannung
  • Richtiger Vorschub
  • Korrekte Schnittgeschwindigkeit
  • Ausreichende Kühlmittelzufuhr

Gewindetiefe: GSR Handgewindebohrer M12 eingespannt im Gewindebohrerhalter im Einsatz beim GewindebschneidenGewindetiefe: Handgewindebohrer Satz ( Vorschnneider, Mittelschneider und Fertigschneider), Gewindeschablone, verstellbares Windeisen, Schraubendreher, Schneideisenhalter und Schneideisen der Firma GSR

 

5/5 (2)

Bitte bewerten

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar